Keine Zuschauer, kein Auf- und Abstiegsrecht

Füssen Royal Bavarians starten am 2. August in die 2. Bundesliga Südost

+
Nachdem der Baseballplatz, das „King´s Field”, im Weidach noch nicht fertig ist, werden auch in der kommenden Saison alle Spiele der Füssen Royal Bavarians auswärts stattfinden.

Füssen – Am Sonntag, 2. August, dürfen die Füssen Royal Bavarians in die neue Saison in der 2. Bundesliga Südost starten. Das gibt der Baseball-Verein jetzt bekannt. Der Bayernliga Meister und Aufsteiger möchte die kurze Saison nutzen, um jungen Spielern die Möglichkeit zu geben Spielpraxis zu sammeln.

Nach der Bekanntgabe des Bayerischen Baseball und Softball Verbands (BBSV), dass der Spielbetrieb Ende Juli startet, hat nun auch der Deutsche Baseball Verband (DBV) einige regionale Divisionen der 2. Bundesliga eröffnet. Darunter auch die 2. Bundesliga Südost, in der die Füssen Royal Bavarians als Aufsteiger aus der Bayernliga ins Rennen gehen. Allerdings sind die Umstände in diesem Jahr aufgrund der Corona-Krise etwas anders. 

Wegen der begrenzten Zeit wird in der 2. Bundesliga Südost in diesem Jahr nur eine Einfachrunde mit sechs Spieltagen ausgetragen, informieren die Füssen Royal Bavarians. Zudem gibt es kein Auf- und Abstiegsrecht und Zuschauer sind ebenso aktuell noch nicht erlaubt. 

Die Baldham Boars, die im vergangenen Jahr zum oberen Drittel der Tabelle gehörten, haben aus diesen Gründen ihre Mannschaft von der diesjährigen Spielzeit abgemeldet. „Es gab eine Videokonferenz mit dem Verband und allen Vereinen, wo über die Möglichkeiten eines Spielbetriebs diskutiert wurde. Für viele Vereine war hierbei ein Spielbetrieb ohne Zuschauer finanziell schlichtweg nicht möglich – das respektieren wir natürlich alle“, sagt Mitch Stephan, Vorstand der Füssen Royal Bavarians. 

Für die Füssener, die aktuell noch auf die Fertigstellung ihres neuen „King’s Field“ im Weidach Sportpark warten, heißt es in diesem Jahr zum wiederholten Mal, dass alle Spiele auswärts ausgetragen werden. „Schön ist das natürlich nicht, aber nachdem die Anzahl der Spiele in diesem Jahr überschaubar ist und Zuschauer ohnehin nicht erlaubt sind, hält sich der Schaden für den Verein und die Spieler im Rahmen“, so Stephan. 

Spielerisch werden die „Royals” in dieser Saison vor allem auf den eigenen Nachwuchs setzen. „Der Druck ist durch den Wegfall der Auf- und Abstiegsregelung nun genommen und wir können einige Dinge auf hohem Niveau testen – das ist eine gute Sache“, freut sich Trainer Alp Dagistan. 

Der geplante US-Import Marcus Fukuhara wird in diesem Jahr auch nicht mehr einreisen können, hat aber bereits sein Interesse für kommendes Jahr geäußert. Die Füssen Royal Bavarians starten am Sonntag, 2. August, bei den Buchbinder Legionäre Regensburg 2 in die neue Saison. Den gesamten Spielplan finden Interessierte online unter www.royalbavarians.de.

kb

Auch interessant

Kommentare