FC Füssen muss beim TV Weitnau antreten

FC Füssen: Wiedergutmachung ist angesagt

+
Am kommenden Sonntag heißt es beim FC Füssen kämpfen und sich keine groben Aussetzer leisten, um wieder Punkte einfahren zu können.

Weitnau/Pfronten – Obwohl der FC Füssen in der Hinrunde noch zwei Spiele auszutragen hat beginnt am morgigen Sonntag, 27. Oktober, um 15 Uhr in Weitnau die Rückrunde in der Kreisliga Süd.

Spieler und Verantwortliche des FCF wissen, dass sie den Erwartungen hinterher hinken und ärgern sich über den letzten Tabellenplatz. Deshalb wollen sie morgen in Weitnau punkten. Den Tabellenkeller hätten die Schwarz-Gelben am vergangenen Sonntag mit einem Sieg in Haldenwang verlassen können. Doch nach guten Start gab die Mannschaft das Spiel in nur acht Minuten aus der Hand und verlor völlig unnötig. Gegen den starken Aufsteiger aus Weitnau will der FC Füssen Wiedergutmachung betreiben. 

Wie sie den Gastgeber schlagen können, wissen die Schwarz-Gelben. Im Hinspiel behielten sie schließlich mit 3:1 die Oberhand. Die Füssener wissen aber auch, dass sie sich grobe Aussetzer wie zuletzt nicht leisten dürfen. Das Team muss über 90 Minuten konzentriert arbeiten und die Zweikämpfe annehmen, will es Zählbares mit auf dem Heimweg nehmen. Nicht mithelfen kann dabei Kapitän Sebastian Wörle. Er hat sich einen Muskelfaserriss zugezogen und fällt ca. zehn Tage aus. Jedoch kehren mit Zsolt Marton und Emil Iliev zwei Spieler zurück, die das Team mit Sicherheit stärken. 

Die zweite Mannschaft des FC Füssen gastiert zeitgleich beim SV Lechbruck. Auch hier gilt es auf jeden Fall zu punkten, um den Abstand auf die hinteren Tabellenregionen in der A-Klasse 6 wahren zu können. 

Derby steht bevor

Ebenfalls punkten will der TSV Pfronten in der Kreisliga Süd. Dieser hat derzeit nur einen Punkt mehr auf dem Konto als der FC Füssen und liegt damit auf dem vorletzten, dem 13. Tabellenplatz. 

Am kommenden Mittwoch, 30. Oktober, um 18.30 Uhr treffen beide Mannschaften im Nachbarschaftsderby in Pfronten aufeinander. Doch bis es soweit ist, steht dem TSV Pfronten noch eine schwere Aufgabe bevor. Am heutigen Samstag, 26. Oktober, um 15.30 Uhr gastiert der TSV Kottern II in Pfronten. Dieser liegt derzeit mit 21 Punkten auf dem dritten Tabellenplatz. Die Kottener haben seit fünf Spielen nicht mehr verloren und dürften entsprechend selbstbewusst auftreten. Eine leichtere Aufgabe scheint da die Pfrontener Reserve zu haben. Die zweite Mannschaft liegt aktuell mit 16 Punkten auf dem fünften Tabellenplatz in der B-Klasse Allgäu 3. 

Am heutigen Samstag, 26. August, um 13.30 Uhr spielt sie daheim gegen den Tabellenletzten, dem TSV Friesenried II. Eine machbare Aufgabe wartet auch auf Türkgücü Füssen am morgigen Sonntag, 27. Oktober, in der A-Klasse Allgäu 6. Um 13 Uhr spielt er auswärts gegen die SG Roßhaupten/Rieden a. F./Schwangau, die drei Punkte weniger auf dem Konto hat als die Füssener und damit auf dem zehnten Tabellenplatz liegt.

kb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kreisliga-Re-Start: FC Füssen verliert mit 2:4 gegen Ronsberg
Kreisliga-Re-Start: FC Füssen verliert mit 2:4 gegen Ronsberg
Souveräner Auftakt für die Pfrontener Falcons
Souveräner Auftakt für die Pfrontener Falcons
Mit 1:2 n.V. verliert der ERC Lechbruck gegen den SC Forst
Mit 1:2 n.V. verliert der ERC Lechbruck gegen den SC Forst
Zum 2000. Mal auf dem Tegelberg
Zum 2000. Mal auf dem Tegelberg

Kommentare