Heiß auf den Auswärtssieg

FC Füssen will gegen Haldenwang punkten – TSV Pfronten trifft auf Türksport Kempten

+
Kämpfen heißt es am Sonntag für den FC Füssen. Die Gelb-Schwarzen wollen gegen Haldenwang ihren ersten Auswärtssieg in dieser Saison einfahren.

Landkreis – Endlich wieder Punkte wollen der TSV Pfronten und der FC Füssen dieses Wochenende. Beide liegen mit je zehn Punkten auf dem vorletzten und letzten Tabellenplatz der Kreisliga Süd. Während ein Sieg für den FCF eine machbare Aufgabe zu sein scheint, dürfte es für den TSV schwer werden.

Der Ärger über zwei verlorenen Punkte nach dem 1:1-Unentschieden gegen den TSV Betzigau am vergangenen Wochenende war den Spielern des FC Füssen nach der Begegnung deutlich anzumerken. Einen Tag später wurde es mit Sicherheit nicht besser, als Altusried sein Gastspiel in Fischen gewann und der FC Füssen somit wieder auf den letzten Tabellenplatz zurückfiel. 

Dennoch steigt die Zuversicht bei den Füssenern von Tag zu Tag. Anders als noch zu Saisonbeginn ist die Mannschaft derzeit fit und daher konkurrenzfähig. Das will das Team am morgigen Sonntag, 20. Oktober, um 15 Uhr beim TV Haldenwang unter Beweis stellen. Hier will der FCF die ersten Punkte in der Fremde einfahren. Nach den bisherigen fünf Versuchen kehrten die Füssener stets mit einer Niederlage zurück. Mit Blick auf die Tabelle scheint das eine machbare Aufgabe zu sein, haben doch die Oberallgäuer gerade einmal zwei Punkte mehr auf dem Konto als die Füssener. Mit dem frischgebackenem Drillingsvater Florian Frenzel und dem wiedergenesenen Michael Knarr, sowie Stammtorhüter Julian Modersbach kehren außerdem drei Spieler in den Kader zurück, die mithelfen sollen, die Punkte aus Haldenwang zu entführen. Wie das geht, hat die zweite Mannschaft des FC Füssen vergangene Woche vorgemacht. Mit 1:0 behielt sie gegen den TV Haldenwang II die Oberhand. Am morgigen Sonntag, 20. Oktober, um 15 Uhr muss das Team von Trainer Sascha Möschle beim souveränen Tabellenführer Waltenhofen/Hegge ran. Nach drei Siegen in Folge ist das Selbstvertrauen bei den Füssenern aber riesig. Daher wollen sie versuchen, dem Favoriten ein Bein zu stellen. 

Eine ähnlich schwere Aufgabe wartet auch auf den TSV Pfronten in der Kreisliga Allgäu Süd. Er trifft am heutigen Samstag, 19. Oktober, um 15.30 Uhr daheim auf den derzeitigen Tabellenvierten, den FC Türksport Kempten. 

Spannend wird es auch in der Kreisklasse Allgäu 3. Am heutigen Samstag, 19. Oktober, tritt der aktuelle Tabellendritte, TSV Seeg-Hopferau-Eisenberg, daheim gegen seinen direkten Tabellennachbarn, den FSV Marktoberdorf, an. Beide haben derzeit 18 Punkte auf dem Konto. Anpfiff ist um 15.30 Uhr. Am heutigen Samstag, 19. Oktober, um 12.45 Uhr, muss auch Türkgücü Füssen in der A-Klasse Allgäu 6 ran. Dabei steht den Füssenern eine schwere Aufgabe bevor, denn sie spielen auswärts gegen den aktuellen Tabellendritten, den FC Wiggensbach II.

kb

Auch interessant

Meistgelesen

EV Pfronten trennt sich von Trainer Gerhard Koziol
EV Pfronten trennt sich von Trainer Gerhard Koziol
Türkgücü Füssen schlägt mit 4:1 den Tabellenfünften
Türkgücü Füssen schlägt mit 4:1 den Tabellenfünften
Füssener Baseballer spielen künftig in der 2. Bundesliga
Füssener Baseballer spielen künftig in der 2. Bundesliga
Pfrontener Handballerinnen mit dem bislang besten Auftritt
Pfrontener Handballerinnen mit dem bislang besten Auftritt

Kommentare