Sissi Nietmann bleibt Bayerische Meisterin

Souveräne Titelverteidigung

+
Weiterhin Bayerische Meisterin: Sissi Nietmann.

Bad Kissingen/Füssen – Sissi Nietmann von der TSG Füssen ist erneut Bayerische Meisterin mit dem Florett bei den Schülerinnen U11. Der Füssenerin gelang es bei der Meisterschaft in Bad Kissingen erfolgreich ihren Titel zu verteidigen.

Sissi Nietmann focht eine hervorragende Vorrunde und gelangte ohne Niederlage bis ins Finale. Hier trafen die zwei stärksten Fechterinnen aller Schülerinnen an diesem Tag aufeinander. Nietmann erkämpfte sich den Sieg mit 10:6-Treffern gegen Rania Taghouti vom FC Fürth und sicherte sich damit Gold.

Emelie Fellmann startete im älteren Jahrgang der Schülerinnen (U12). Hier qualifizierte sie sich mit drei Siegen in der Vorrunde für die K.O.-Gefechte und erreichte das Halbfinale, in dem sie auf die starke Silvia Pedretti vom MTV München traf. Fellmann unterlag in diesem Gefecht, gewann jedoch die Bronzemedaille. Im Jahrgang Schüler U11 gingen Ferdinand Colberg und Ludwig Gürtler an den Start. 

Colberg bestritt eine gute Vorrunde und erreichte mit einem Freilos direkt das Viertelfinale, das er gegen den späteren Zweitplatzierten Nicolas Geßner vom FC München allerdings verlor. Gürtler zeigte ebenfalls eine gute Leistung, hatte an diesem Tag jedoch viel Pech mit Entscheidungen des Obmannes, wodurch er zwei Gefechte knapp mit 4:5 verlor. Dazu kam in einem dritten Gefecht ein technischer Defekt, der sich ebenfalls zu seinen Ungunsten auswirkte. Sein erstes K-O-Gefecht gewann er jedoch souverän mit 10:1-Treffern. 

Im Viertelfinale traf er schließlich durch die schlecht gewertete Vorrunde auf den an Nummer eins gesetzten Felix Neuschäffer vom MTV München. Gürtler versuchte alles, um seinen Gegner in den Griff zu bekommen, unterlag letztendlich aber gegen diesen starken Fechter. Am Ende kam Colberg auf Rang sieben und Gürtler auf Rang acht. Ihr Vereinskamerad Lukas Böck ging im großen Teilnehmerfeld der A-Jugendlichen U17 an den Start. 

Nach einer guten Vorrunde mit zwei Siegen und zwei knappen Niederlagen erreichte er als Achtzehnter die Runde der K-O-Gefechte. Hier traf er auf Carlo Schwick vom KTF Luitpold München, gegen den Böck kein Mittel fand, um zu gewinnen. Somit beendete er das Turnier mit Rang 19 und sammelte so weiter Punkte für die bayerische Rangliste, auf der er Rang 18 verteidigen konnte.

kb

Auch interessant

Meistgelesen

Mit einem 1:1 trennen sich der TSV Pfronten und der TSV Fischen. 
Mit einem 1:1 trennen sich der TSV Pfronten und der TSV Fischen. 
Starker Auftritt der Königlichen im zweiten Spiel
Starker Auftritt der Königlichen im zweiten Spiel
Mit 0:3 verliert der FC Füssen gegen den FC Blonhofen
Mit 0:3 verliert der FC Füssen gegen den FC Blonhofen
Ein Stockerlplatz zum Auftakt für Ostallgäuer Rad-Team
Ein Stockerlplatz zum Auftakt für Ostallgäuer Rad-Team

Kommentare