Nachwuchscurler gewinnen Heimturnier

Curling wird in der Kapp-Familie groß geschrieben: Lena (v.l.) und Benjamin werden trainiert von ihrem Vater Andi Kapp. Charlie Kapp (rechts) konzentriert sich auf Breitensport-Turniere. Foto: cf

Füssen – Team Füssen 1 mit Skip Analena Jentsch wurde kürzlich Erster beim 11. „International Junior Clubcurling“. Am Turnier nahmen 18 Mannschaften teil, darunter waren als Gäste im Füssener Bundesleistungszentrum (BLZ) junge Teams aus Schottland und der Schweiz. 

Ausrichter war der Curling Club Füssen, der selbst drei Mannschaften angemeldet hatte. An drei Tagen standen die Teams auf den Eisbahnen im BLZ. Vorstand und Trainer des Curling Clubs Füssen sehen den Wert für die drei Füssener Teams darin, dass der Nachwuchs hier „wertvolle Erfahrungen sammeln konnte“, so Roland Jentsch, der 1. Vorsitzende. „Wir hoffen natürlich auch, dass sich aus den Teilnehmern dieses Juniorenturniers internationale Größen entwickeln“, betont Jentsch. 

Vielleicht schafft es einmal Lena Kapp, Andi Kapps Tochter, und beim Turnier, wie Josuah Sutor, Skip eines Füssener Teams. Die Freude im Füssener Club war groß, dass sich Amelie Heindl, Emira Abbés, Franziska Schöberl, Franziska Roth und Skip Analena Jentsch in Liga B mit guten Leistungen die Siegeskrone holten. Die Liga A für den älteren (bis 21 Jahre) und damit leistungsstärkeren Nachwuchs gewann das Schweizer Team aus Luzern.

Die positive Entwicklung der Nachwuchsspieler im Club geht auf das Trainerteam zurück, in dem sich Gesa Angrick, Holger Höhne und Andi Kapp, international erfolgreiche Sportler, nach ihrer Laufbahn engagieren. cf

Auch interessant

Meistgelesen

Maximale Ausbeute
Maximale Ausbeute
Zu viele Chancen vergeben
Zu viele Chancen vergeben
Ein Schuss wie von Ronaldo
Ein Schuss wie von Ronaldo
Gelungener Saisonabschluss
Gelungener Saisonabschluss

Kommentare