FC Füssen rettet Führung

Immenstadt – Auch das zweite Saisonspiel hat der FC Füssen am vergangenen Samstag für sich entscheiden. Beim FC Immenstadt setzte sich das Team von Trainer Savas Uygur mit 2:1 durch.

Dabei erwischten die Lechstädter einen guten Start und erzielten gleich in der Anfangsphase beide Treffer. In der zwölften Minute war Michael Knarr nach Vorarbeit von Guillermo Garcia zur Stelle. Nur zwei Minuten später erhöhte Rashid Telli, nachdem er zuvor von Simon Ambos bedient wurde und von einem groben Torwartfehler profitiert hatte. 

Allerdings verlor das Füssener Team nach der verdienten Führung den Faden und immer mehr Fehler im Spielaufbau schlichen sich ein. Der Gastgeber aus Immenstadt erkannte dies und kam folgerichtig zum Anschlusstreffer, den die Füssener durchaus hätten vermeiden können. Die knappe Führung konnte der FCF bis zur Pause retten, auch wenn die Lechstädter bis dahin noch die ein oder andere heikle Situation überstehen mussten. 

FCF-Torwart ist ein sicherer Rückhalt 

Im zweiten Durchgang fingen sich die Füssener wieder und ihr Defensivverhalten stabilisierte sich. Auch in der Offensive setzten sie wieder Akzente. Simon Ambos und Sebastian Wörle erspielten sich aussichtsreiche Möglichkeiten, die sie allerdings nicht umsetzen konnten. Auch Immenstadt hatte seine Chancen, kam aber selten gefährlich zum Abschluss. Wenn ein Ball auf das Tor flog, war Torhüter Ibrahim Aladji ein sicherer Rückhalt. 

In der Schlussphase vernachlässigte Immen-stadt das Abwehrverhalten und drängte auf den Ausgleich. Dadurch ergaben sich einige Kontermöglichkeiten für den FCF. Diese vergaben die Lechstädter zum Teil aber leichtsinnig. Michael Knarr scheiterte gleich zwei Mal aus aussichtsreicher Position. Weil aber die Defensive um Abwehrchef Alexander Ambos bis zum Schlusspfiff ihre Sache gut machte, freute sich der FC Füssen am Ende über drei Punkte. 

Am kommenden Samstag, 9. August, empfängt der FC Füssen den FC Kempten auf dem Weichdachsportplatz. Anpfiff ist um 17 Uhr. kb

Auch interessant

Meistgelesen

Silber und Bronze
Silber und Bronze
Medaillenregen für den TSV
Medaillenregen für den TSV
Schnell um die Pylonen
Schnell um die Pylonen

Kommentare