Breitenwanger Stockschützen holen den neunten Platz beim Europacup

Die Breitenwanger Stockschützen freuen sich über ihren neunten Platz beim offenen Europacup in Telfs. Foto: privat

Telfs – Den größten Erfolg in ihrer Vereinsgeschichte haben kürzlich die Stockschützen vom SC Breitenwang/ Sparkasse Reutte gefeiert. Sie erkämpften sich den neunten Platz beim offenen Europacup auf Eis für Vereinsmannschaften.

Beim offene Europacup für Vereinsmannschaften in der Eisarena in Telfs traten die besten 19 Mannschaften aus sechs Nationen gegeneinander an. Die Breitenwanger Herrenmannschaft mit Mathias Adler, Alexander Hechenblaikner, Christopher Schwaiger, Dieter Adler und Roland Hechenblaikner waren zusammen mit dem  ESV SP Pongratz Kowald Voitsberg, USC Abersee und ASVÖ SV Lichtenberg KBW für Österreich startberechtigt. 

Schon in der Vorrunde waren die Breitenwanger in der stärkeren Gruppe eingeteilt. Dort schlugen sie aber Mannschaften, die sich in den Finalwettkämpfen und am Ende vor den Breitenwangern einreihten. Das Breitenwanger Team startete vielversprechend und schlug den Europameister des Vorjahres, den EC Sassbach aus Deutschland, und den Vorjahrszweiten, den USC Abersee, souverän. Es folgten zwei weitere Siege bis die Außerferner eine schwächere Phase hatten. Hier mussten sie gegen die nächsten beiden Teams Niederlagen einstecken. Danach gab es wieder einen Sieg. Am Ende der Vorrunde erreichten sie in der Gruppe B den vierten Platz. 

In den Finalspielen hatten sie gegen den EC Blau-Weiß March aus Deutschland keine Chance und verloren mit 21: 26. Im Anschluss erkämpften sie sich aber einen souveränen Sieg mit 34: 21 gegen den ESC Zweisimmen-Rinderberg aus der Schweiz. Dieses Ergebnis brachte sie am Ende auf den neunten Rang.

Europameister wurde die Mannschaft vom ESV SP Pongratz Kowald Voitsberg aus Österreich, die während dem gesamten Wettkampf kein einziges Spiel abgaben mussten. Dahinter reihten sich die Teams vom ESC Luttach aus Italien und vom USC Abersee aus Österreich auf die Plätze zwei und drei ein. kb

Auch interessant

Meistgelesen

TSV Pfronten schafft Klassenerhalt
TSV Pfronten schafft Klassenerhalt
Der Kapitän bleibt an Bord
Der Kapitän bleibt an Bord
Am Ende fehlt nur wenig 
Am Ende fehlt nur wenig 
Reserve steigt auf
Reserve steigt auf

Kommentare