1. kreisbote-de
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Füssen

Klassenerhalt gesichert: FC Füssen spielt 1:1 gegen Türksport Kempten

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

FC Füssen gegen den FC Türksport Kempten
Johannes Umkehrer (Trikotnummer 11) vom FC Füssen versucht den Ball gegen de FC Türksport Kempten zu behaupten. Links von ihm steht sein Teamkamerad Lukas Krumm fürs Anspielen bereit. © privat

Kempten - Mit einem 1:1 haben sich am Mittwoch der FC Füssen und der FC Türksport Kempten getrennt. Das Tor für die Schwarz-Gelben schoss Serkan Karaman.

Mit breiter Brust fuhr der FC Füssen zum stark abstiegsbedrohten Türksport Kempten. Nach dem Spiel wollten die Füssener auch rechnerisch mit dem Abstieg nichts mehr zu tun haben. Von Beginn an übernahm der FC das Zepter und ließ Ball und Gegner laufen. Die Gäste kontrollierten jederzeit das Geschehen. Nach und nach konnten sie die ersten kleinen Chancen verzeichnen.

Die Ansätze waren gut, etwas Zwingendes kam zunächst aber nicht dabei raus. So dauerte es bis zur 24. Minute ehe der Ball im Netz zappelte. Nach einer schönen Kombination über die rechte Seite landete der Ball bei Noah Abbes, dieser zog sofort ab. Serkan Karaman lief am langen Pfosten durch und drückte den Ball über die Linie. Auch danach konnten die Kemptener den munter aufspielenden Füssenern nichts entgegensetzen.

In der 33. Minute bekam Türksport einen Freistoß in der eigenen Hälfte zugesprochen. Dieser führte in Slapstick Manier zum schmeichelhaften 1:1-Ausgleich. Noah Aschenbrenner bekam den Ball im Zweikampf gegen die Schulter. Anschließend wurde der Ball länger und länger und landete genau im Eck. Bis zur Halbzeit drückte Füssen den Gegner weiter hinten rein, konnte sich aber keine nennenswerten Chancen mehr erspielen.

Füssen kommt schlecht aus der Kabine - Türksport sieht Rot

Anders als in der ersten Hälfte leistete sich der FC in den ersten 15 Minuten der zweiten Halbzeit teilweise haarsträubende Fehlpässe und lud so den Gegner zum Mitspielen ein. Doch Türksport konnte kein Kapital daraus schlagen und so blieb es beim 1:1, auch weil der an diesem Tag starke Serkan Karaman einmal in aller höchster Not vor dem einschussbereiten Ertan Erden klärte.

Danach aber sollte Füssen das Spielgeschehen wieder kontrollieren. Echte Torchancen blieben aber weiterhin Mangelware. In der 78. Minute gelang es dem FCF, den Abwehrriegel von Türksport zu knacken und Lukas Steiner war frei durch. Er kreuzte geschickt den Laufweg des Gegners, wurde dabei jedoch gefoult. Der Schiedsrichter entschied folgerichtig auf Notbremse und zog die Rote Karte gegen Ertan Erden. Der fällige Freistoß brachte Füssen jedoch nichts ein.

In der letzten Viertelstunde versuchte der FC alles, um drei Punkte mit nachhause zu nehmen, aber es war einer dieser Tage in denen man wohl noch Stunden hätte spielen können ohne das Tor zu treffen. Und so endet das Spiel schmeichelhaft für Türksport Kempten 1:1. Der FC Füssen kann es verkraften, der Klassenerhalt ist damit sicher.

Am morgigen Samstag, 7. Mai, spielt der FC Füssen auswärts gegen den FC Wiggensbach. Anpfiff ist um 15.30 Uhr.

kb

Auch interessant

Kommentare