Klassenerhalt im Visier

Mit 3:0 besiegt der TSV Pfronten den TSV Kottern II

+
Mit einem direkt verwandelten Freistoß erzielt Michael Moller das 2:0 für den TSV Pfronten.

Pfronten – Einen verdienten 3:0-Sieg hat sich der TSV Pfronten am Sonntag gegen den TSV Kottern II erkämpft. Nicht so gut lief es am Samstag dagegen für die Reserve. Sie musste sich dem TSV Bidingen II mit 0:2 geschlagen geben.

Im Spiel der ersten Mannschaften gab Pfronten vom Anpfiff weg den Ton an, so dass die Hausherren bereits nach fünf Minuten in Führung gingen. Niklas Heiß verwandelte nach starker Vorarbeit von Michi Moller. Pfronten überzeugte weiterhin mit starker spielerischer Leistung, schaffte es aber nicht nachzulegen. Somit ging es mit einem verdienten 1:0 in die Pause. 

Kaum klare Torchancen

Nach dem Seitenwechsel ging es ähnlich weiter: Der TSV Pfronten dominierte das Spiel, er kam aber kaum zu klaren Torchancen. Doch mit einem direkt verwandelten Freistoß brachte Michael Moller die Hausherren schließlich auf die Siegerstraße. Im weitern Spielverlauf war der TSV Pfronten weiterhin überlegen. So gelang es Leander Lauterbach schließlich den verdienten 3:0-Siegtreffer zu erzielen.

 Der TSV Pfronten tritt am kommenden Wochenende gegen den Tabellenführer, dem TSV Betzigau, an und hat den Klassenerhalt selbst in der Hand. Denn aktuell liegt der TSV mit 25 Punkten auf dem zwölften Tabellenplatz in der Kreisliga Allgäu Süd. Damit hat er gleich viele Punkte auf dem Konto wie der TSV Altusried, der auf Tabellenplatz elf liegt. Anpfiff zum entscheidenden Spiel des TSV Pfronten in Betzigau ist am kommenden Samstag, 18. Mai, um 15.30 Uhr.

kb

Auch interessant

Meistgelesen

Mit 1:7 verliert der TSV Pfronten gegen den TSV Kottern II
Mit 1:7 verliert der TSV Pfronten gegen den TSV Kottern II
Gelungener Auftakt in die Playoffs für die Füssen Royal Bavarians 
Gelungener Auftakt in die Playoffs für die Füssen Royal Bavarians 
Mit 3:1 besiegt der FC Füssen den TV Weitnau
Mit 3:1 besiegt der FC Füssen den TV Weitnau

Kommentare