Mit 1:0 gewinnt Türkgücü Füssen zu Hause gegen Marktoberdorf

TGF siegt dank Eigentor

Füssen – Mit 1:0 hat Türkgücü Füssen (TGF) am Sonntag sein Heimspiel gegen Türkspor Marktoberdorf gewonnen. Mit nun neun Punkten auf dem Konto kletterten die Füssener somit auf den dritten Tabellenplatz in der A-Klasse Allgäu 3. 

Bei strömendem Regen und rutschigem Boden kamen beide Teams schlecht ins Spiel. Erst in der 15. Minute bekamen die Zuschauer die erste aussichtsreiche Torchance zu sehen. Doch der Kopfball des Gästestürmers ging knapp am Tor vorbei. TGF kam vor allem mit dem starken Regen nicht zu Recht und ihre Angriffe scheiterten meist schon vor dem Strafraum. 

In der 36. Minute landete eine Flanke von Bino Kaygusuz beim Libero der Gäste, der den Ball mit dem Kopf ins eigene Tor beförderte. Mit dieser knappen Führung ging es in die Pause. In der zweiten Halbzeit dominierten die Gäste aus Marktoberdorf  immer mehr das Spiel und hatten in der 53. Minute eine gute Ausgleichschance auf dem Fuß, doch TGF-Keeper Celik Halil wehrte den Ball ab.

 Nur fünf Minuten später hatte Yilmaz Dervis nach einem schnellem Angriffsspiel durch Bülent Yener und Kaygusuz das 2-0 auf dem Fuß, doch der Gäste-Keeper parierte souverän. Das faire Spiel wurde anschließend immer kampfbetonter auf dem rutschigen Untergrund und beide Teams bemühten sich, doch außer Standardsituationen kamen keine nennenswerte Torraumszenen zustande. Insbesondere die TGF-Hintermannschaft um Olcay Kiranlar und Ediz Süzer sicherten den Sieg. 

Dem Spielverlauf entsprechend wäre durchaus ein Unentschieden gerecht gewesen, aber TGF hatte das notwendige Glück diesmal auch auf seiner Seite. „Die Drei Punkte werden uns Gut tun für die nächsten  schweren Spiele“, meinte Trainer Yasar Ercüment.

kb

Auch interessant

Meistgelesen

Maximale Ausbeute
Maximale Ausbeute
Zu viele Chancen vergeben
Zu viele Chancen vergeben
Ein Schuss wie von Ronaldo
Ein Schuss wie von Ronaldo

Kommentare