Der ERC Lechbruck besiegt mit 4:2 Maustadt in einem spannenden Match

Flößer sind in den Playoffs

+
Samuel Wörle vom ERC Lechbruck (rechts) kämpft am Freitag gegen einen Spieler der HC Maustadt um den Puck.

Memmingen/Lechbruck – Der ERC Lechbruck hat sich den Einzug in die Playoffs erkämpft. Mit 4:2 schlugen die Flößer am Freitag auswärts den HC Maustadt in der Bezirksliga. Damit ist für den HC Maustadt der Traum von den Playoffs ausgeträumt.

In einem hochspannenden und kampfbetonten Spitzenspiel holten sich die Flößer drei Punkte und sicherten sich damit den zweiten Tabellenplatz bevor sie noch ihre beiden letzten Spiele der Saison antreten müssen. Von Anfang an war beiden Mannschaften der Siegeswillen anzumerken. 

Maustadt wollte unbedingt die letzte Chance zum Erreichen der Playoffs nutzen. Der ERC Lechbruck wollte hingegen die Gastgeber erstmals auf deren eigenem Eis schlagen. Auf beiden Seiten wurde deshalb permanent Druck gemacht und das erste Drittel verlief fast torlos. Nur wenige Sekunden vor der ersten Pause ging der HCM mit seinem ersten Treffer in Führung. 

Was den Lechern im ersten Spielabschnitt noch zum Erfolg fehlte, das zeigten sie dann im zweiten Teil. In der 24. Minute spielte Christoph Hack den Puck zu Kapitän Christoph Pfeiffer, der diesen zum Ausgleichstreffer in eigener Unterzahl einnetzte.

Vier Minuten später kämpfte sich Patrick Völk durch die Abwehr der Memminger und brachte den ERC Lechbruck mit 2:1 in Führung. Erneut waren nur noch wenige Sekunden bis zum Pausenpiff zu spielen und erneut traf der HCM zum erneuten Ausgleich.

Treffer in letzter Minute

Es folgte ein Schlussdrittel mit hochkarätigen Chancen auf beiden Seiten. Es wurde noch spannender als Marcus Köpf im Alleingang die Flößer mit 3:2 in Führung brachte. 

Die mitgereisten Lechbrucker Fans fieberten dem Spielende entgegen und wurden erleichtert, als Christoph Hack in der letzten Spielminute den Treffer zum 4:2-Endstand ins verlassene Maustädter Tor setzte. Auch der Ersatz des Heimtorhüters durch einen sechsten Feldspieler half nun nichts mehr. Lechbruck holte sich den sicheren Einzug in die Playoff-Runde und den ersten Sieg überhaupt beim HC Maustadt. Bevor es aber in die Playoffs geht, müssen die Flößer noch zwei Mal ran. 

Am Freitag, 3. Februar, spielen sie um 19.30 Uhr daheim gegen die SG Senden/Ulm 1b, die sich derzeit auf dem vorletzten Tabellenplatz befindet. Einen Tag später, am Samstag, 4. Februar, steht auswärts die Partie gegen den Tabellensechsten, die SG Buchloe/Landsberg, an.

kb  

Auch interessant

Meistgelesen

Der FC Füssen empfängt am Samstag den TSV Betzigau – TSV Pfronten spielt in Ronsberg
Der FC Füssen empfängt am Samstag den TSV Betzigau – TSV Pfronten spielt in Ronsberg
Nach Niederlage in Kempten gewinnt Türkgücü Füssen mit 4:0
Nach Niederlage in Kempten gewinnt Türkgücü Füssen mit 4:0
FC Füssen ergattert drei Punkte bei Sieg gegen 1. FC Sonthofen II
FC Füssen ergattert drei Punkte bei Sieg gegen 1. FC Sonthofen II
Fabian Danner vom "team erdgas schwaben" gewinnt "Mavic-Heiss-Cups"
Fabian Danner vom "team erdgas schwaben" gewinnt "Mavic-Heiss-Cups"

Kommentare