Türkgücü Füssen behauptet zweiten Tabellenplatz in der A-Klasse Allgäu 6

Mit 4:1 besiegt TGF den TSV Buching/Trauchgau II

Türkgücü Füssen gegen den TSV Buching/Trauchgau
+
Dichtes Gedränge herrscht im Strafraum des TSV Buching/Trauchgau II (blaue Trikots)
  • Katharina Knoll
    VonKatharina Knoll
    schließen

Halblech – Mit 4:1 hat Türkgücü Füssen am Freitag den TSV Buching/Trauchgau II besiegt. Mit 54 Punkten liegt er damit weiterhin auf dem zweiten Tabellenplatz in der A-Klasse Allgäu 6. 

Bei strömendem Regen zeigten beide Teams auf einem rutschigen Fußballplatz ein ansehnliches und faires Nachbarschaftsderby. Der TSV hatte die erste Torchance, die TGF-Keeper Ümit Müneyyirci Ümit mit einer Glanztat abwehrte. TGF hatte nach schönem Zuspiel von Saritas Güray im Strafraum die erste Torchance, doch Kaan Polat vergab diese Möglichkeit.

In der 16. Minute wollte der Torwart der Hausherren den Ball noch vor Polat erobern und verließ sein Tor dafür. Der Ball landete jedoch bei Albin Akcay, der aus knapp 40 Metern Entfernung mit einem sehenswerten Weitschuss die Führung erzielen.

Dieses schöne Tor beflügelte TGF jetzt richtig. Kurz darauf verfehlte Polats Volleyschuss nur um Haaresbreite das Tor. Einen Freistoß in der 39. Minute nach einem Foul an Akcay verwandelte Güray Saritas aus knapp 20 Meter Entfernung zum 2:0.

TGF führt mit 3:0 zur Halbzeitpause

Sekunden vor der Halbzeitpause erhöhten die Füssener auf 3:0. Der Abwehrrecke Burak Demirel köpfte den Ball ins Tor, dabei fälschte ein TSV-Spieler noch unglücklich den Ball ab. Das Spiel war damit so gut wie entschieden.

Auf dem immer schwerer bespielbaren Boden investierte TGF in der zweiten Hälfte nicht mehr viel. Der TSV bemühte sich dagegen redlich um ein Tor. Ein Foulspiel von Kapitän Ediz Süzer ahndete der Schiedsrichter mit Gelbrot, so dass die Füssener ab der 65. Minute in Unterzahl spielten. Ein schönes Zuspiel des eingewechselten Yusuf Bilen fand schließlich in der 86. Minute den ebenfalls kurz vorher ins Spiel gekommenen Semih Celiktas, der den Ball zum 4:0 ins Netz schob.

Der TSV Buching/Trauchgau wird für seine Mühen belohnt

Fast mit dem Schlusspfiff gelang dem TSV doch noch eine Ergebniskosmetik. Nach einem Foul von Salia Sanogo verwandelten die Hausherren den Elfmeter zum 1:4. Die Füssener gewannen das Spiel verdient, doch der TSV war kein leichter Gegner.

Die Punkte seien wichtig, um den zweiten Tabellenplatz zu behaupten, freute sich TGF-Trainer Serhat Eroglu.

Am kommenden Sonntag, 15. Mai, spielt Türkgücü Füssen daheim um 15 Uhr gegen Türk Spor Marktoberdorf.

kb

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Im letzte Saisonspiel besiegt der FC Füssen mit 4:2 den TV Weitnau
Füssen
Im letzte Saisonspiel besiegt der FC Füssen mit 4:2 den TV Weitnau
Im letzte Saisonspiel besiegt der FC Füssen mit 4:2 den TV Weitnau
Zurück im Motorsport: Das Team Kößler startet mit einem neuen Auto in der höchsten Rallyeklasse
Füssen
Zurück im Motorsport: Das Team Kößler startet mit einem neuen Auto in der höchsten Rallyeklasse
Zurück im Motorsport: Das Team Kößler startet mit einem neuen Auto in der höchsten Rallyeklasse
Rund 800 Läufer nehmen beim Seenlauf, dem »Trail Run« und den »Trail Days« teil
Füssen
Rund 800 Läufer nehmen beim Seenlauf, dem »Trail Run« und den »Trail Days« teil
Rund 800 Läufer nehmen beim Seenlauf, dem »Trail Run« und den »Trail Days« teil
FC Füssen: Keine Lust auf Abstiegskampf
Füssen
FC Füssen: Keine Lust auf Abstiegskampf
FC Füssen: Keine Lust auf Abstiegskampf

Kommentare