0:0 gegen Stötten am Auerberg

SG Seeg/H.-E. holt sich einen Punkt

+
Selbst wie hier in Überzahl können sich die Seeger nicht entscheidend durchsetzen.

Seeg – Mit einem torlosen Unentschieden haben sich am Sonntag die SG Seeg/Hopferau-Eisenberg und der TSV Stötten getrennt. Gute Ansätze waren zwar auf beiden Seiten zu sehen, doch Tore wollten nicht fallen, so dass die Punkteteilung letztlich verdient war.

Nach dem 2:0-Sieg gegen den damaligen Tabellenführer Buching erhofften sich die Hausherren auch gegen Stötten drei Punkte einzufahren und so den Anschluss an die Tabellenspitze nicht zu verlieren. Die Anfangsminuten gehörten aber überwiegend den Gästen. Die SG kam nicht gut ins Spiel und stand in den ersten 20 Minuten stärker unter Druck als erwartet. 

Wirklich spannende Toraktionen sahen die Zuschauer aber trotzdem nicht. Vielmehr fand das Spielgeschehen hauptsächlich im Halbfeld statt. Nach der druckvollen Anfangsphase der Gäste kamen nun auch die Spieler der SG immer besser in die Partie. Allerdings fehlte gerade im letzten Drittel die Konzentration, um die Angriffe auch erfolgreich zu Ende zu spielen. In der ersten Hälfte brannten beide Mannschaften kein Offensivfeuerwerk ab, wodurch es folgerichtig mit einem 0:0 in die Pause ging.

SG wird mutiger

In der zweiten Halbzeit startete die SG mutiger und hatte zu Beginn mehr Spielanteile. Stötten war auch nicht mehr so bissig wie in der ersten Hälfte und ließ der Heimelf mehr Raum. Doch erneut waren es die letzten Pässe, die die Hausherren zu unsauber spielten. So gelang es der Offensivabteilung nicht, sich gut genug in Szene zu setzen, um einen Treffer zu erzielen. 

Stötten kam auch nicht mehr richtig gefährlich vors Tor der SG. Beide Keeper verbrachten einen nahezu ruhigen Sonntagnachmittag. Sie mussten nie ernsthaft eingreifen. Gute Ansätze waren auf beiden Seiten da - mehr aber auch nicht. Ein Treffer war beiden Mannschaften nicht mehr vergönnt. Das Spiel hätte keinen Sieger verdient gehabt und kann als klassisches torloses Unentschieden gesehen werden. 

Nächstes Spiel am Mittwoch

Die SG Seeg/Hopferau-Eisenberg sieht jetzt jedoch einer harten Woche entgegen. Denn am Mittwoch, 25. April, reist mit dem FSV Marktoberdorf schon der nächste Gegner an. Das Heimspiel beginnt um 18.30 Uhr. Während die SG derzeit mit 30 Punkten auf dem siebten Tabellenplatz in der Kreisklasse Allgäu drei liegt, befindet sich der FSV Marktoberdorf mit vier Punkten weniger auf dem Konto auf dem zehnten Tabellenplatz. 

Danach  bleibt der Spielgemeinschaft zur wenig Zeit zum Ausruhen. Denn schon am Samstag, 28. April, ist sie beim 1. FC Biessenhofen-Ebenhofen zu Gast. Die Hausherren können derzeit 19 Punkte vorweisen, mit denen sie hinter der SG auf dem neunten Tabellenplatz liegen. Auch die Statistik spricht für die SG. Das Spiel in der Hinrunde entschied sie mit 2:1 für sich. Außerdem hat sie seit vier Spielen nicht mehr verloren. Das Spiel beginnt um 15.30 Uhr.

kb

Auch interessant

Meistgelesen

Mit 21:13 besiegen die Handballerinnen des TSV Pfronten den TV Immenstadt
Mit 21:13 besiegen die Handballerinnen des TSV Pfronten den TV Immenstadt
Mit einem 2:2 trennt sich der TSV Pfronten vom FC Türksport Kempten
Mit einem 2:2 trennt sich der TSV Pfronten vom FC Türksport Kempten
TGF Füssen erkämpft sich ein 1:1 gegen Wiggensbach
TGF Füssen erkämpft sich ein 1:1 gegen Wiggensbach
FC Füssen will gegen Haldenwang punkten – TSV Pfronten trifft auf Türksport Kempten
FC Füssen will gegen Haldenwang punkten – TSV Pfronten trifft auf Türksport Kempten

Kommentare