Royal Bavarians gewinnen zwei Mal gegen Verfolger Garching

Herausforderung gemeistert

+
Gute Leistungen beim „Pitchen” (Werfen) zeigen die Füssen Royal Bavarians in den Spielen gegen die Garching Atomics.

Füssen – Spannend ging es am vergangenen Sonntag im Baseballpark Königswinkel zu: Der Tabellenvierte Garching Atomics war zu Gast. Im ersten Spiel lieferte sich Garching mit den Füssen Royal Bavarians ein heißes Match, das Füssen knapp mit 3:2 für sich entschied.

Entspannter ging es für Füssen im zweiten Spiel zu, das die Königlichen von Anfang bis Ende dominierten und schließlich deutlich mit 10:6 gewannen. Mit einer schweren Aufgabe wurden die Füssen Royal Bavarians am Sonntag konfrontiert. Der Tabellenvierte, Garching Atomics, reiste zur ersten Begegnung des Jahres in den Königswinkel. 

Mit vielen südamerikanischen Importspielern bestückt, wussten die Royals, dass es kein Spaziergang werden würde. Vor allem Spiel eins wurde zu einem Kampf, der sich erst in der Nachspielzeit entschied. Früh stand dabei fest, dass sich das Spiel zu einem „Pitching-Duell“ (Werfer-Duell) zwischen Alexander Howard und Enrique Mendez entwickeln würde. 

Beide Werfer gaben der gegnerischen Offensive kaum Platz zur Entfaltung. So stand es nach sieben gespielten „Innings“ (Durchgängen) immer noch 2:2 und das Spiel musste in die Verlängerung. Erst im neunten Inning gelang es den Hausherren die „Bases“ zu laden. 

Ein Schlag von „Youngster“ Bastian Zaharia fand dann die Lücke und schickte Simon Lechner unter lautem Jubel der Füssener Fans zum 3:2 nach Hause.„Per Walk-Off Hit zu gewinnen ist natürlich immer etwas ganz besonderes“, freute sich Coach Paul Phillips über den kämpferischen Sieg. Im zweiten Spiel des Tages waren es die Füssener, die von Anfang bis Ende das Spiel dominierten. Routinier James Starek hatte wie gewohnt die Garchinger Offensive bestens im Griff. 

Im Gegenspiel punktete Füssens Offensive konstant gegen Garchings Pitcher. Am Ende wurde Starek von Phillips abgelöst. Garching gelangen dann zwar noch einige Punkte, aber das Comeback blieb aus , so dass sich Füssen über einen 10:6-Sieg freuen konnte. „Garching war kein leichter Gegner! Ich bin froh, dass wir hier zwei Siege geholt haben und so weiterhin alles im Rennen um die Meisterschaft offen halten konnten“, zeigte sich Bindemann glücklich über die zwei Siege. 

Am kommenden Sonntag, 26. Juli, geht es erneut im Füssener Ballpark gegen den Tabellensiebten aus Baldham. „Zwei Siege sind Pflicht“, weiß Coach Kai Bindemann. Los geht es wie immer um 13 Uhr und um 15.30 Uhr.

kb

Auch interessant

Meistgelesen

TSV Pfronten schafft Klassenerhalt
TSV Pfronten schafft Klassenerhalt
Der Kapitän bleibt an Bord
Der Kapitän bleibt an Bord
Am Ende fehlt nur wenig 
Am Ende fehlt nur wenig 
Reserve steigt auf
Reserve steigt auf

Kommentare