769 Sportler schaffen es beim 16. Mountainbike Marathon Pfronten ins Ziel. 

16. Mountainbike Marathon Pfronten: Heiße Kämpfe bei heißen Temperaturen

1 von 18
Angefeuert von zahlreichen Zuschauern machen sich die Sportler auf den Weg zum Breitenberg.
2 von 18
Angefeuert von zahlreichen Zuschauern machen sich die Sportler auf den Weg zum Breitenberg.
3 von 18
Angefeuert von zahlreichen Zuschauern machen sich die Sportler auf den Weg zum Breitenberg.
4 von 18
Angefeuert von zahlreichen Zuschauern machen sich die Sportler auf den Weg zum Breitenberg.
5 von 18
Angefeuert von zahlreichen Zuschauern machen sich die Sportler auf den Weg zum Breitenberg.
6 von 18
Angefeuert von zahlreichen Zuschauern machen sich die Sportler auf den Weg zum Breitenberg.
7 von 18
Angefeuert von zahlreichen Zuschauern machen sich die Sportler auf den Weg zum Breitenberg.
8 von 18
Angefeuert von zahlreichen Zuschauern machen sich die Sportler auf den Weg zum Breitenberg.

Pfronten – Trotz der heißen Temperaturen haben es am Samstag 769 Sportler beim 16. Mountainbike Marathon Pfronten ins Ziel geschafft. Angefeuert von den Zuschauern machten sie sich mit Mountainbikes und Klapprädern auf die vier unterschiedlichen Distanzen.

Während die Marathonstrecke die Sportler über 51 Kilometer und 1900 Höhenmeter zum Breitenberg führte, mussten sie beim 26 Kilometer langen Halbmarathon immerhin noch 840 Höhenmeter bewältigen. Die Route „Extrem“ hatte es mit 76 Kilometern über 2600 Höhenmeter in sich. Die Nase hatten hier die Allgäuer vorn: Bei den Männern setzte sich Matthias Baldauf vom RSV Allgäu Outlet Sonthofen durch. Als erste Frau kam Paulina Wörz vom RSC Allgäu Brosch Kempten ins Ziel. 

Auf der Marathonstrecke musste sich Lokalmatador Oliver Mattheis aus Pfronten mit dem zweiten Platz hinter Noah Laschewski vom RSC Auto Brosch Kempten zufrieden geben. Ebenfalls Zweite wurde Julia Grabow von Mikes Bikes Füssen. Sie kam nach Antonia Daubermann ins Ziel. 

Auf dem Siegertreppchen stand auch Daubermanns Schwester. Die erst 16-jährige Luisa, Deutsche Meisterin bei den Juniorinnen, entschied das Frauenrennen über die Halbmarathon-Distanz für sich. Bei den Männern hatte Thomas Frick die Nase vorn. 

Markus Ring erkämpfte sich dagegen bei der Klapprad-WM den Sieg. Bei den Frauen setzte sich Sylvia Sörgl durch.

kb

Auch interessant

Meistgelesen

100 Jahre FC Füssen
100 Jahre FC Füssen
Pfrontener Justin Mörz holt zwei Mal Gold
Pfrontener Justin Mörz holt zwei Mal Gold
Gold und Bronze für die TSG Füssen
Gold und Bronze für die TSG Füssen
Payeur und Dropmann bleiben beim EV Füssen
Payeur und Dropmann bleiben beim EV Füssen

Kommentare