Verpatzter Auftakt

Mit 0:2 verliert der TSV Pfronten gegen den SV Mauerstetten

+
Obwohl die Spieler des TSV Pfronten (blaues Trikot) kämpfen, gelingt ihnen kein Tor.

Pfronten – Mit einer 0:2-Niederlage ist am Samstag der TSV Pfronten aus der Winterpause zurückgekehrt. Die Pfrontener wollten eigentlich drei Punkte holen, mussten sich am Ende aber dem SV Mauerstetten geschlagen geben.

Und auch die Reserve des TSV Pfronten verlor mit 1:3 gegen den FSV Marktoberdorf 2.

Pfronten startete sehr gut in die Partie gegen den SV Mauerstetten. Bereits nach 90 Sekunden hatten die Hausherren eine Riesenchance mit 1:0 in Führung zu gehen, aber Leander Lauterbach schob den Ball neben das leerstehende Gästetor. Pfronten bestimmte weiterhin das Spielgeschehen ohne dabei aber nennenswerte Torchancen zu erspielen. 

Besser gelang das allerdings den Gästen. Nach einem gut ausgespielten Konter brachte Moritz Streit in der 20. Minute den SV Mauerstetten in Führung. Jetzt wurde das Spiel immer ausgeglichener. Doch zur Halbzeit ging es für den TSV mit einem 0:1-Rückstand in die Kabine. 

In der 68. Minute gelang es schließlich den Gästen ihre Führung auszubauen. Nach einem Fehler in der Pfrontner Hintermannschaft traf erneut Moritz Streit zum 2:0. Pfronten probierte es danach weiter, schaffte es aber kaum gefährlich vors Tor zu kommen. So endete diese Partie mit einem 2:0-Sieg für Mauerstetten. 

Pfronten bleibt damit weiterhin auf einem Abstiegsplatz. Am kommenden Sonntag, 7. April, geht es für den TSVP nach Kempten zum FC Türkspor. Anpfiff ist hier um 15 Uhr.

kb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pfrontenerin Andrea Sinner wird ITF Taekwon-Do-Weltmeisterin
Füssen
Pfrontenerin Andrea Sinner wird ITF Taekwon-Do-Weltmeisterin
Pfrontenerin Andrea Sinner wird ITF Taekwon-Do-Weltmeisterin

Kommentare