BC Lechaschau feiert 20. Geburtstag

Die Sieger des Sonnenaufgangsturniers freuen sich über ihren Erfolg. Foto: privat

Lechaschau – Seinen zwanzigsten Geburtstag hat kürzlich der BC Optik-Gundolf Lechaschau mit einem Sonnenaufgangsturnier gefeiert. Dafür lud der Verein Billardspieler aus ganz Tirol und Füssen ein. Nach der Siegerehrung stand dann die Geselligkeit im Vordergrund.

1992 trafen sich Peter Walch, Roland Sprenger, Manfred Witting und Michael Praxmair regelmäßig zum Billardspiel im Gasthof Hahnenkamm in Wängle. Die Vier waren von dem Spiel derart begeistert, dass sie bald beschlossen einen Club zu  gründen. Am 3. Juni 1993 war es dann so weit, Obmann Peter Walch hielt die Gründungsversammlung ab. In den kommenden zwanzig Jahren erlebte der Club Höhen aber auch so einige Tiefen. 

Beispielsweise 1999 als die Billardtische im Keller des Gemeindekindergartens bis zu 65 Zentimeter unter Wasser standen. Dadurch entstand dem Verein ein Schaden von rund 22.000 Euro. Beim Jahrhunderthochwasser fünf Jahre später hatte der Verein mehr Glück. Das Grundwasser drückte in den Gemeindekeller, doch die Vereinsmitglieder handelten schnell. Sie dichteten die Toiletten mit Sandsäcken ab, so dass sie einen größeren Schaden für das neue Vereinslokal verhinderten. 

Bei der Jubiläumsfeier blickten die Vereinsmitglieder nicht nur zurück, sondern veranstalteten auch ein Turnier. Das begann bereits um 6.35 Uhr mit einem kaiserlich-königliches Frühstück. Am Ende setzten sich die beiden Bundesligaspieler Rene Sommeregger und Thomas Knittel vom Pool-X-Press Innsbruck durch und gewannen einen „Hüttenzauber“ für 20 Personen. Die Band „Backroad“ aus Vils verwandelte am Abend das Festzelt in einen Hexenkessel. Außerdem unterhielt die Showgruppe „Hot-Chillis“ das Publikum. kb

Auch interessant

Meistgelesen

Maximale Ausbeute
Maximale Ausbeute
Zu viele Chancen vergeben
Zu viele Chancen vergeben
Ein Schuss wie von Ronaldo
Ein Schuss wie von Ronaldo
Gelungener Saisonabschluss
Gelungener Saisonabschluss

Kommentare