Vorbereitung abgeschlossen

Juniorenspieler Johannes Friedl erzielt seinen ersten Treffer für die Falcons. Foto: Felske

Pfronten – Seinen ersten Sieg in der Vorbereitung hat am Freitag der EV Pfronten einfahren. Beim Rückspiel gegen die 1b des EV Ravensburg erkämpfte er sich einen 6:2-Erfolg. Keine Chance hatten die Pfrontener dagegen beim Bayernligisten EV Lindau. Hier mussten sie eine 2:18-Schlappe hinnehmen.

Von Beginn an dominierten die Hausherren die Partie. Allerdings dauerte es bis zur 17. Spielminute, bis Martin Fröhlich das 1:0 erzielte. Doch die Führung währte nicht lange, denn der Regionalligist aus Baden-Württemberg glich in der 20. Minute durch Ludwig Valenti aus. Im Mitteldrittel nahm das Spiel dann nochmals an Fahrt auf und es ging auch härter zur Sache. 30 Strafminuten sprachen die drei Unparteiischen aus. In der 39. Minute gelang es dann dem Rückkehrer Benjamin Gottwalz, die Pfrontener Führung auf 2:1 zu erhöhen. Gerade einmal 90 Sekunden standen die Spieler im Schlussdrittel auf dem Eis, als Thomas Böck allein aufs gegnerische Tor zu lief. Da er dabei mit einem Foul gestoppt wurde, bekam er einen Penalty zuge-sprochen, den er souverän zum 3:1 verwandelte. 

Dass die Falcons an diesen Abend zu einem Drittel mit Juniorenspielern antraten, war dem Spielverlauf nicht anzumerken. Sie fügten sich in die Mannschaft ein und kämpften verbissen um jeden Puck. So war es auch nicht verwunderlich, dass sich ein Juniorenspieler in die Torschützenliste eintrug. In der 47. Minute nutze Johannes Friedl einen Abpraller und das Chaos vor dem Tor der Gäste, um das 4:1 zu erzielen. 

Ravensburg versuchte weiterhin alles, doch Pfrontens Goalie Andreas Jorde ließ sich nicht so einfach überwinden. In der 55. Minute fiel die Vorentscheidung: Wieder war es Benjamin Gottwalz, der zum 5:1 traf. Noch waren fünf Minuten zu spielen und die nutzten die Gäste. In der 56. Minute verkürzte Dennis Retzer auf 5:2. Doch fünf Sekunden vor Ende der Partie stellte Joel Titsch den Vier-Tore-Vorsprung wieder her. 

Keine Chance hatten die Falcons dann beim zweiten Wochenendspiel gegen den Bayernligisten EV Lindau. Mit nur 13 Feldspielern und zwei Torhütern reisten sie an den Bodensee und kamen hier unter die Räder: eine 2:18-Niederlage stand am Ende auf der Anzeigentafel. 

Am Freitag, 10.Oktober, startet der EV Pfronten in die neue Saison bei der 1b-Mannschaft des EC Bad Tölz.fe

Auch interessant

Meistgelesen

Maximale Ausbeute
Maximale Ausbeute
Zu viele Chancen vergeben
Zu viele Chancen vergeben
Ein Schuss wie von Ronaldo
Ein Schuss wie von Ronaldo
Gelungener Saisonabschluss
Gelungener Saisonabschluss

Kommentare