Gegen Tabellenführer behauptet

TSV Pfronten erreicht ein 1:1 gegen Stöttwang und ein 2:1 gegen Wald

+
Der TSV Pfronten kämpft am Osterwochenende um Punkte für den Klassenerhalt und wird mit vier Zählern belohnt.

Altusried/Pfronten – Eine gute Ausgangslage für den Klassenerhalt will sich der TSV Pfronten am Samstag, 27. April, um 15.30 Uhr daheim gegen den TSV Altusried erarbeiten, der in der Kreisliga Allgäu Süd einen Platz unter dem TSV auf Rang zwölf liegt.

Das nötige Selbstbewusstsein dafür dürften sich die Pfrontener über die Osterfeiertage geholt haben. Nachdem sie sich am Samstag gegen den Tabellenführer SV Stöttwang ein 1:1-Unentschieden erkämpft hatten, sicherten sie sich am Ostermontag einen 2:1-Sieg gegen den SV Wald.

Am Karsamstag nahmen sich die Pfrontener gegen die spielerisch starken Gäste vor, möglichst lang die Null zu halten und selbst über Konter gefährlich zu werden. Diese Anweisungen setzten die Spieler des TSV auch sehr gut um. Obwohl zahlreiche Leistungsträger fehlten, stand die Mannschaft sehr kompakt und ließ kaum Chancen zu. 

Die erste Halbzeit blieb torlos und auch im zweiten Abschnitt sahen die Zuschauer ein ähnliches Spiel. Der TSV Pfronten ließ die Gäste das Spiel machen ohne jedoch groß in Gefahr zu kommen. Über ein schnelles Umschaltspiel versuchten die Hausherren selbst gefährlich vors Gästetor zu kommen. Doch eine Unachtsamkeit nach einem Standard nutzte der Tabellenführer eiskalt aus und ging somit in der 67. Minute mit 1:0 in Führung. 

Pfronten investierte in der Schlussphase nun mehr nach vorne. Schließlich konnten die Gäste Josef Metz, der sein Comeback gab, nur noch regelwidrig im Strafraum stoppen. Den fälligen Strafstoß verwandelte Michael Moller sicher in der 80. Minute. Bis zum Abpfiff passierte nichts mehr, so dass die Pfrontener einen Punkt aus dem Spiel mitnahmen, mit dem sie durchaus zufrieden waren. 

Am Ostermontag trat der TSV dann beim ebenso abstiegsgefährdeten SV Wald an. Im Vorspiel hatte die Reserve des TSV gegen die zweite Mannschaft des SV Wald ein 0:0 eingefahren. Pfronten kam gut in die Partie. Bereits nach elf Minuten brachte Michael Moller die Gäste mit 1:0 in Führung. 

Kampfbetontes Spiel 

Doch Wald hatte nur zehn Minuten später die passende Antwort parat: Andreas Kollmann glich zum 1:1 aus. Das Spiel war so kampfbetont wie man sich einen Abstiegskampf vorstellt. In der 28. Minute brachte erneut Michael Moller die Gäste wieder in Front. Nach diesem rasanten Beginn bekamen die Zuschauer weniger Aktionen im Strafraum zu sehen. Das Spiel fand nun hauptsächlich im Mittelfeld stand. So ging es mit der 2:1-Führung in die Pause. 

In der zweiten Hälfte kam es dann erneut zu wenig Offensivaktionen. Wald hatte noch Pech mit einem Freistoß an den Pfosten. Sonst blieb es aber zu ungefährlich vor beiden Toren, so dass die Partie mit einem 2:1-Sieg für Pfronten zu Ende ging. Für den TSV waren das ganz wichtige drei Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. 

kb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit 0:1 verliert der FC Füssen gegen den TV Weitnau
Füssen
Mit 0:1 verliert der FC Füssen gegen den TV Weitnau
Mit 0:1 verliert der FC Füssen gegen den TV Weitnau

Kommentare