Ausgleich in letzter Minute

Mit einem 2:2 trennt sich der TSV Pfronten vom FC Türksport Kempten

+
Nach einem 0:2-Rückstand holt der TSV Pfronten mit großem Einsatz noch ein 2:2-Unentschieden gegen den FC Türksport Kempten.

Pfronten – Einen Punkt im Abstiegskampf in der Kreisliga Allgäu Süd hat sich am vergangenen Samstag der TSV Pfronten gesichert. Gegen den Tabellenvierten, dem FC Türksport Kempten, gelang den Ostallgäuern doch noch ein 2:2-Unentschieden, nachdem sie mit 0:2 in Rückstand geraten waren.

Die Reserve des TSV schlug dagegen Stötten am Auerberg II souverän mit 5:0. Im Spiel der ersten Mannschaft hatten die Gäste aus Kempten den besseren Start. Nach und nach kamen aber die Gastgeber besser ins Spiel und hatten gute Chancen in Führung zu gehen, ließen diese aber aus. Kurz vor der Halbzeit gelang es Kempten durch einen Elfmeter in Führung zu gehen. 

Nach der Halbzeit übernahm Pfronten die Kontrolle über das Spiel. Die Hausherren mussten aber erneut einen Rückschlag hinnehmen, nachdem ein Missverständnis der eigenen Hintermannschaft das 2:0 der Gäste begünstigte. Kurz nach dem Treffer musste Kempten das Spiel aber in Unterzahl fortsetzen. 

Jetzt drückte Pfronten auf den Anschluss und kam dem Tor immer näher. Alexander Rinschede und Niklas Heiß vergaben gute Möglichkeiten ehe Josef Metz einen Freistoß zum 2:1 verwandelte. 

Pfronten warf anschließend alles nach vorne und wurde in der 90. Minute belohnt. Heiß schob nach toller Vorarbeit von Moller Thomas zum 2:2 ein. Mit einer besseren Chancenverwertung wäre jedoch mehr für den TSV möglich gewesen. Er hätte drei wichtige Punkte im Abstiegskampf sammeln können. 

Am kommenden Samstag, 26. Oktober, um 15.30 Uhr ist der TSV Kottern II zu Gast, ehe am Mittwoch, 30. Oktober, um 18.30 Uhr daheim das Derby gegen Füssen ansteht.

kb

Auch interessant

Meistgelesen

EV Pfronten trennt sich von Trainer Gerhard Koziol
EV Pfronten trennt sich von Trainer Gerhard Koziol
Türkgücü Füssen schlägt mit 4:1 den Tabellenfünften
Türkgücü Füssen schlägt mit 4:1 den Tabellenfünften
Füssener Baseballer spielen künftig in der 2. Bundesliga
Füssener Baseballer spielen künftig in der 2. Bundesliga
Pfrontener Handballerinnen mit dem bislang besten Auftritt
Pfrontener Handballerinnen mit dem bislang besten Auftritt

Kommentare