Übungen nur in kleinen Gruppen

TSV Pfronten nimmt den Trainingsbetrieb wieder auf

1 von 7
Der TSV Pfronten startet seinen eingeschränkten Trainingsbetrieb unter Einhaltung der Auflagen im Zuge der Corona-Krise.
2 von 7
Der TSV Pfronten startet seinen eingeschränkten Trainingsbetrieb unter Einhaltung der Auflagen im Zuge der Corona-Krise.
3 von 7
Der TSV Pfronten startet seinen eingeschränkten Trainingsbetrieb unter Einhaltung der Auflagen im Zuge der Corona-Krise.
4 von 7
Der TSV Pfronten startet seinen eingeschränkten Trainingsbetrieb unter Einhaltung der Auflagen im Zuge der Corona-Krise.
5 von 7
Der TSV Pfronten startet seinen eingeschränkten Trainingsbetrieb unter Einhaltung der Auflagen im Zuge der Corona-Krise.
6 von 7
Der TSV Pfronten startet seinen eingeschränkten Trainingsbetrieb unter Einhaltung der Auflagen im Zuge der Corona-Krise.
7 von 7
Der TSV Pfronten startet seinen eingeschränkten Trainingsbetrieb unter Einhaltung der Auflagen im Zuge der Corona-Krise.

Pfronten – Um sich für die Fortführung der Saison 2019/20 vorzubereiten und den Klassenerhalt doch noch zu schaffen, hat der TSV Pfronten unter seinem neuen Trainer Hansi Rindle das Training wieder aufgenommen.

Der Pfrontener Fußballverein hatte dafür Flaschen mit Desinfektionsmittel bereitgestellt und die Regeln, die aufgrund der aktuellen Corona-Krise beim eingeschränkten Training zu beachten sind, gut sichtbar ausgehängt. So wurde der Ball vor dem Training desinfiziert. Außerdem durften die Spieler nur in kleinen Gruppen von maximal fünf Personen trainieren und mussten zudem einen Mindestabstand von 1,5 Metern einhalten. Während sich vier Spieler den Ball überkreuzt zuspielten, übte ein Trainer individuell mit einem weiteren Spieler. 

Auch der TSV Pfronten hatte im April der Empfehlung des Bayerischen Fußballverbands (BFV) zugestimmt, die Saison 2019/20 fortzusetzen. „Damit hat jedes Team die faire Chance, seine sportlichen Ziele zu erreichen und zwar da, wo es sein sollte: nämlich auf dem Fußballplatz“, hatte Leander Lauterbach aus der Vorstandschaft des TSV Pfronten damals gegenüber dem Kreisbote begründet. Der TSV Pfronten liegt derzeit auf dem elften Tabellenplatz.

kb

Auch interessant

Meistgelesen

Corona-Pause: Füssener Baseballer freuen sich über Saison-Start 
Corona-Pause: Füssener Baseballer freuen sich über Saison-Start 
Löchrig wie ein Schweizer Käse: Alatseestraße muss aufwändig saniert werden
Löchrig wie ein Schweizer Käse: Alatseestraße muss aufwändig saniert werden
Ein starker Rückhalt für EVF
Ein starker Rückhalt für EVF

Kommentare