Die fünfte Auflage der beliebten Spaßveranstaltung steht an

Am 16. März findet der "AllgäuMan" in Füssen statt

+
Beim „AllgäuMan” bleibt keiner trocken.

Füssen – Am Samstag, 16. März, geht der „AllgäuMan” in Füssen in seine fünfte Auflage, zum zweiten Mal als Teil der Serie Rothaus Mudiator.

Mehr als 600 Teilnehmerinnen und Teilnehmer traten im Vorjahr an, um die witzigen sowie anspruchsvollen Hindernisse am Forggensee, im Lech und in Füssens Innenstadt zu bewältigen. Die Sportler gehen dabei auf eine 9,5 Kilometer lange Wettkampfstrecke, die eine athletisch-sportliche Herausforderung darstellt. 

Die Hindernisse sind anspruchsvoll, wenn auch so konstruiert, dass sie für (fast) jeden machbar sind. 20 Hindernisse waren im März beim „AllgäuMan” zu bewältigen. Wer die Hercules-Distanz, sprich die 19 Kilometer, in Angriff nimmt, der darf das Ganze zweimal durchlaufen und hoffen, dass er beim ersten Mal einen Lerneffekt erzielt hat. 2019 wird auch der Family&Kids-Run auf einer verkürzten Runde angeboten. 

Dabei können Kinder in Begleitung ihrer Eltern mitmachen und auf der 1,5 Kilometer langen Strecke im Dreck wühlen. Gelegenheit zur Genüge gibt es dabei im abgelassenen Forggensee, wo es 2018 gleich durch eine Panzersperre ging. Dort war Robben angesagt. Schwimmen mussten die körperlich kleineren Teilnehmer kurze Zeit später aber trotzdem und in der Wasser-Röhre am Schrannenplatz blieb auch nichts trocken. 

Die wurde aber nicht runter gerutscht, sondern hoch geklettert, um sich auf der anderen Seite wieder abzuseilen. Beim Mega-Slide ging es genau andersherum. Am Schluss wartete dort eine 20 Meter lange Rutschpartie. Beim „Rothaus Mudiator recycelt by KORN” geht es hauptsächlich um den Spaß. Aber auch der Team-Geist und das Teamwork stehen im Vordergrund, auch wenn die Serie für Individualisten offen ist. 

Eine Kostümierung ist zwar keine Pflicht, doch viele lassen es sich nicht nehmen, in witzigen Verkleidungen zu starten. Der „AllgäuMan” ist 2019 schon die zweite Station der Rothaus Mudiator Serie. Nach Füssen folgen am 28. April Iffezheim, am 22. Juni Horb, dann am 13. Juli Oberhausen-Rheinhausen bevor schließlich am 29. September in Grafenhausen im Schwarzwald beim Titelsponsor Rothaus die Serie zu Ende geht. 

Mehr Informationen finden Interessierte auch im Internet unter www.mudiator.de sowie auf der entsprechenden Facebook-Seite.

Auch interessant

Meistgelesen

Mit 27:16 besiegen die Handballerinnen des TSV Pfronten den TSV Oberstaufen
Mit 27:16 besiegen die Handballerinnen des TSV Pfronten den TSV Oberstaufen
Klarer Sieg für die TSV-Handball-Damen
Klarer Sieg für die TSV-Handball-Damen
Karate-Anfänger bestehen erste Gürtelprüfung
Karate-Anfänger bestehen erste Gürtelprüfung
Ausgleich in der Runde um die Bayerische Meisterschaft
Ausgleich in der Runde um die Bayerische Meisterschaft

Kommentare