Türkgücü Füssen besiegt Oberbeuren mit 3:1 und Trauchgau mit 1:0

Führung weiter ausgebaut

+
Dervis Yilmaz erzielt das Siegtor im Spiel gegen Trauchgau

Füssen – Weiterhin souverän marschiert Türkgücü Füssen (TGF) durch die Saison in der A-Klasse Allgäu 3. Die erste Niederlage nach 14 Spielen gegen den TSV Stötten hatte die Lechstädter aber nicht verunsichern lassen, wie sich am Wochenende zeigte.

Die Füssener besiegten am Mittwoch zunächst im Nachholspiel den TSV Oberbeuren mit 3:1, bevor sie sich am Sonntag mit 1:0 beim TSV Trauchgau durchsetzten. Somit verteidigt TGF weiterhin seinen ersten Tabellenplatz. Gegen den TSV Oberbeuren hatte Türkgücü einen schlechten Start und kassierte bereits in der vierten Minute ein Gegentor. Die Füssener tat sich ziemlich schwer gegen die Oberbeurer, doch dann reichten fünf starke Minuten aus, um den 0:1-Rückstand in eine 2:1-Führung umzuwandeln. 

Zunächst glich Serkan Karaman in der 41. Minute aus, bevor Olcay Kiranlar vier Minuten später per Kopf das 2:1. Mit den beiden Toren kurz vor der Halbzeit ging TGF mit breiter Brust in die zweite Hälfte und war von jetzt an die bessere Mannschaft. Nach schöner Vorarbeit von Silo Eroglu gelang es Cem Cebecioglu sogar noch in der 77. Minute auf 3:1 zu erhöhen.

Vier Tage später dominierte Türkgücü Füssen von Beginn an das Nachbarschaftsderby beim TSV Trauchgau vor rund 150 Zuschauern. In der ersten Halbzeit erarbeiteten sich die Füssener einige gute Torchancen, die jedoch nicht in Tore umgemünzt werde konnten. Bino Kaygusuz vergab die erste nennenswerte Möglichkeit. Auch der agile Linksverteidiger Fabian Schieck hatte anschließend Pech. 

Sein Torschuss verfehlte das Tor nur knapp. Auch zwei Freistöße gingen nur knapp am Tor vorbei und bei Yener Bülents Freistoß war der gut aufgelegte Keeper der Hausherren auf dem Posten. So ging es mit einem mageren 0:0 in die Halbzeitpause. Ideal war dagegen der Start in die zweite Hälfte. Kapitän Süzer Edizs präziser Pass landete in der 48. Minute bei Dervis Yilmaz, der mit einem wuchtigen Rechtsschuss den Ball zum 1:0 in den gegnerischen Kasten beförderte. 

Nach diesem Tor kamen die Gastgeber auch besser ins Spiel und hatten jetzt einige klare Torchancen, doch im Abschluss fehlte das nötige Glück und Geschick. In der 85. Minute hatte TGF durch Olcay Kiranlar eine Riesenchance aber der TSV-Keeper konnte mit einer Glanztat das zweite Tor verhindern. So musste TGF gegen den TSV bis zum Schlusspfiff alles in die Waagschale werfen, um den knappen Vorsprung über die Zeit zu bringen. 

Mit den beiden wichtigen Siegen konnte TGF die unnötige Niederlage gegen den TSV Stötten wieder wettmachen und seinen treuen, lautstarken Fans wieder Freude bereiten. Trainer Yasar Ercüment meinte dazu: „Mit zwei Siegen fahren wir jetzt mit sehr viel Selbstvertrauen zum Spitzenspiel beim Türksport Marktoberdorf.” Das steht am Freitag, 1. Mai, um 15.30 Uhr an. Am Sonntag, 3. Mai, erwartet Türkgücü Füssen dann um 15 Uhr den SV Geisenried.

kb

Auch interessant

Meistgelesen

Silber und Bronze
Silber und Bronze
Medaillenregen für den TSV
Medaillenregen für den TSV
Schnell um die Pylonen
Schnell um die Pylonen

Kommentare