EVF-Kleinstschüler erkämpfen sich dritten Platz in Meran

Erfolgreicher Abschluss

+
Die U8-Mannschaft des EV Füssen freut sich über ihren dritten Platz beim Frühjahrsturnier in Meran.

Füssen/Meran – Den dritten Platz hat sich jetzt die U8-Mannschaft des EV Füssen zum Saisonabschluss beim Frühjahrsturnier in Meran erkämpft.

Neben den gastgebenden Südtirolern aus Meran, die mit zwei Teams vertreten waren, sowie den Eppan Pirates und Asiago (beide aus Italien) traten aus Deutschland die U8-Mannschaften vom ESV Kaufbeuren, EC Peiting und die Royal Aero Spiders (Miesbach) an. Gegen die Miesbacher gewannen die U8-Kleinstschüler aus Füssen mit 4:1 trotz Handicap: Der einzige Goalie fiel wegen Übelkeit aus, vom Gegner sprang eine Torfrau für Füssen ein.

Im zweiten Spiel traten die Kids des EVF gegen Meran White an. Auch die Gastgeber stellten einen Goalie zur Verfügung – er kam extra in der ersten Pause zum Turnier geradelt. Er ersetzte in der ersten Spielhälfte den anschließend wieder spielfähigen Füssener Tormann. Eine souveräne Torwartleistung beider sicherte Füssen den zweiten Sieg. Deutlich umkämpfter war der Sieg gegen Eppan, mit dem sich die Füssener den Gruppensieg holten. 

Im Viertelfinalspiel trafen die Füssener auf Meran Black. Meran spielte körperbetont, doch Füssen gelang es die Partie weitestgehend zu bestimmen. Wie Eppan war auch das zweite Team aus Meran sehr kontergefährlich. Letztlich erreichten die Füssener aber mit einem 4:2-Erfolg das Halbfinale.

Hier traf der EVF bereits auf den Sieger der anderen Gruppe. Die ebenfalls in der Vorrunde überzeugend spielenden Kaufbeurer, die in der Platzierungsphase mit einem Torverhältnis von +16 (Füssen +6) dominierten, beschäftigen die Füssener Abwehr stark. Nach fünf Minuten führten sie bereits mit 3:0. 

Füssen kämpfte und hielt mit aller Kraft dagegen – und wurde mit dem Anschlusstreffer zum 1:3 belohnt. Weitere Möglichkeiten zu verkürzen nutzten sie allerdings nicht. Und auch gute Konterchancen ließen sie aus. Kaufbeuren baute seine Führung zum 4:1 aus und erzielte kurz vor Schluss den 5:1-Endstand. Beim Spiel um Platz drei kam es zur Neuauflage des Vorrundenspiels gegen Miesbach. 

Wie beim ersten Spiel waren die Füssener die klar bessere Mannschaft mit wesentlich mehr Spielanteilen. Nach einer 6:1-Führung schien der TSV Miesbach geschlagen. Doch die Oberbayern kämpften sich mit viel Einsatz auf 6:6 heran, so dass das Spiel im Penaltyschießen entschieden werden musste. Die besseren Nerven hatten dabei die Kids vom EVF, die sich mit einem verwandelten Penalty und drei Saves des Goalies mit 7:6 den dritten Platz sicherten. 

Ab dem Halbfinale begleitete der Meraner Torwart am Spielfeldrand neben Trainer Max Holzmann und Betreuerin Vika Brand jubelnd und mitfiebernd – im Füssener Trikot – sein „neues“ Team. Er bekam für den dritten Platz ebenso eine Medaille wie die U8‘ler. Den Sieg erkämpfte sich im Finale der 1. ESV Kaufbeuren gegen den HC Asagio Junior aus Italien. 

ab

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

EV Füssen: Der erste Neuzugang ist ein Rückkehrer
EV Füssen: Der erste Neuzugang ist ein Rückkehrer

Kommentare