EV Pfronten besiegt Forst mit 4:0

Falcons feiern gelungenen Auftakt

+
Der Lechbrucker Goalie versucht sein Tor gegen die Falcons zu verteidigen.

Forst/Pfronten – Einen gelungenen Einstand in die Landesliga hat vergangene Woche der EV Pfronten gefeiert. Mit 4:0 besiegten die Falcons auswärts den SC Forst.

Diese Leistungssteigerung nach zuvor schwachen Testspielen hatte sich bereits in den letzten Prüfungen gegen den Ligakonkurrenten EA Schongau angekündigt. Die Mammuts besiegten die Pfrontener mit 7:4. Gute Voraussetzungen also für das erste Heimspiel der Saison am kommenden Freitag, 16. Oktober: Dann treffen beide Teams erneut aufeinander. 

Die letzten Testspiele der Vorbereitung deuteten eine Leistungssteigerung der Pfrontener an. Nach der schwachen Leistung gegen den Ligakonkurrenten Fürstenfeldbruck (4:7) und dem Sieg gegen den HC Maustadt (10:5) traf das Team von Trainer Herbert Gmeinder gleich zweimal auf den Bayernligisten ESV Buchloe. Bei beiden Spielen, die zwar mit 2:5 und 4:6 verloren gingen, konnte Pfronten lange mit dem höherklassigen Gegner mithalten. Die Befürchtungen, nach den nicht so starken Leistungen der ersten beiden Spielen, gegen Buchloe unter die Räder zu kommen, erfüllten sich nicht. Ein klarer Leistungsmesser war anschließend die Partie gegen den Ligakonkurrenten EA Schongau. 

Dank einer starken Leistung der gesamten Mannschaft schlugen die Falcons Schongau mit 7:4. Im ersten Drittel zog Pfronten durch Tore von Jörg Neumann, der zwei Mal traf, und Thomas Böck auf 3:0 davon, ehe die Falcons im Mitteldrittels den 3:3-Ausgleich hinnehmen mussten. Aber die Mannschaft um Kapitän Matthias Ziegler ließ sich nicht aus der Ruhe bringen. Im letzten Drittel schwächte sich Schongau immer wieder selbst durch viele Strafzeiten. 

So schraubte Adrian Hack, Matthias Ziegler, Jörg Neumann und Joel Titsch das Ergebnis auf 7:3. Drei der vier Pfrontener Treffer erzielten die Falcons in Überzahl. Der letzte Treffer zum 7:4 durch Schongaus Marius Klein war dann nur Ergebniskorrektur. Mit dem Sieg gegen den selbsternannten Aufstiegsaspiranten im Gepäck ging es zwei Tage später gegen den Bezirksligisten ERC Lechbruck. 

Die Flößer bekamen den guten Lauf der Falcons zu spüren. Sie wurden mit 10:1 nach Hause geschickt. Zwar hielten sie im ersten Drittel noch gut mit und mussten nur einen Treffer von Matthias Ziegler (Albl) hinnehmen, ab dem Mitteldrittel verließen die Flößer allerdings die Kräfte und eine wahre Torflut brach über sie herein. Allein Joel Titsch erzielte an diesem Abend fünf Treffer. Die weiteren Torschützen waren Jörg Neumann, Matthias Ziegler, der zwei Tore erzielte, Thomas Böck und Markus Bach. Sechs Vorlagen steuerte Adrian Hack bei. 

Das erste Heimspiel des EV Pfronten findet am Freitag, 16.Oktober, um 20 Uhr statt. Gegner ist dann der Aufstiegsaspirant EA Schongau. Pünktlich zum Saisonstart des EVP verstärkt Fabian Weißenberger die Pfrontener Abwehr. Er kehrte jetzt vom EV Füssen an die Vils zurück.

fe

Auch interessant

Meistgelesen

Maximale Ausbeute
Maximale Ausbeute
Zu viele Chancen vergeben
Zu viele Chancen vergeben
Ein Schuss wie von Ronaldo
Ein Schuss wie von Ronaldo
Gelungener Saisonabschluss
Gelungener Saisonabschluss

Kommentare