Auftakt nach Maß für den TSV

Trauchgauer Rasenkraftsportler melden sich nach Corona-Pause stark zurück

+
Nachwuchs-Athlet Linus Holzhey vom TSV Trauchgau beim Hammerwurf.

Trauchgau/Maselheim/Augsburg – Den verspäteten Saisonstart bedingt durch den Corona-Lockdown schafften die Trauchgauer Rasenkraftsportler jetzt erfolgreich: Sowohl der Nachwuchs in Augsburg als auch die Athleten im Senioren-Bereich in Maselheim holten gute Platzierungen für den Ostallgäuer Verein.

Der Trauchgauer Nachwuchs musste in Augsburg in einer Regionalrunde antreten. Bei den C-Schülern/40 kg warf Linus Holzhey den Zwei-Kilo-Wurfhammer über die 40-Meter-Marke auf 42,49 Meter und erreichte damit eine neue persönliche Bestweite. Das Drei-Kilo-Wurfgewicht schlug bei 18,47 Metern ein und die Weite im Steinstoßen betrug 6,14 Meter. Dies ergab eine Bestweite im Dreikampf mit insgesamt 1912 Punkten. 

Beim zweiten Start in der Klasse B-Schüler/50 kg warf Linus Holzhey den Drei-Kilo-Hammer auf 30,02 Meter, ebenfalls Bestweite. Kornel Buhmann, B-Schüler + 50 kg, kam im Hammerwerfen auf die neue Bestweite von 37,80 Metern. Die Weite mit dem Wurfgewicht betrug 17,68 Meter und im Steinstoßen 7,10 Meter. Unterm Strich ergab das für ihn eine Dreikampfpunktzahl von 1888. Die beiden siegten so in der Mannschaftswertung ihrer Klasse mit der Bestleistung von 3583 Punkten. 

In den weiblichen Nachwuchsklassen schnitten die Starterinnen des TSV Trauchgau ebenfalls gut ab. Die jüngste Starterin mit acht Jahren war Rosina Holzhey, C-Schülerin/35 kg. Sie erreichte im Hammerwurf 15,03 Meter, mit dem Wurfgewicht 10,66 Meter und im Steinstoßen 3,37 Meter. Das brachte ihr 940 Punkte im Dreikampf ein und bedeutete für sie einen guten Einstieg. 

Amelie Jörg, A-Schülerin/50 kg, gelangen vier Bestleistungen. Den Drei-Kilo-Hammer warf sie über 41,30 Meter, das Drei-Kilo-Wurfgewicht auf 21,78 Meter und im Steinstoßen kam sie auf 8,54 Meter (Platz eins). Mit insgesamt 2227 Punkten im Dreikampf belegte sie Platz zwei mit nur sechs Punkten weniger als die erstplatzierte Siegerin Lina Metschl von der WG Augsburg-München. 

Einen Einstand nach Maß im Rasenkraftsport feierte auch Nicola Geiger, A-Schülerin + 50 kg: Im Hammerwerfen kam sie auf 34,77 Meter, im Gewichtwerfen auf 17,43 Meter und im Steinstoßen auf 7,05 Meter. Mit einer Gesamtpunktzahl im Dreikampf von 1827 belegte sie Rang vier. 

Senioren starten gut 

Gut in die Saison starteten in Maselheim auch die Senioren des TSV Trauchgau. Bei den Senioren 5 + 80 kg belegte Harald Weitmann im Dreikampf Platz zwei mit 1975 Punkten. Jeweils Platz zwei im Gewichtwerfen mit 18,31 Metern und im Steinstoßen mit 8,44 Metern. Seine Hammerwurfweite betrug in Maselheim 34,58 Meter. 

Über einen guten Einstand in der Klasse der Senioren 5 durfte sich auch Michael Straub freuen. Seine Leistungen im Hammerwerfen waren 34,15 Meter, im Gewichtwurf 16,00 Meter und im Steinstoßen 7,40 Meter. Mit einer Punktzahl von 1789 im Dreikampf belegte er in allen Disziplinen den dritten Rang in der Tabelle. 

Erster Platz für Schmidt 

Bei den Senioren 6 + 80 kg erreichte Paul Schmidt mit 1221 Punkten den ersten Platz. Brigitte Schmidt, WS 6 + 68 kg, die deutsche Rekordhalterin in ihrer Klasse, wusste ebenfalls zu überzeugen. Mit insgesamt 1198 Punkten im Dreikampf, 10,72 Metern im Gewichtwurf und im Steinstoßen mit 5,28 Metern.

ms

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentare