Füssener gewinnen auch das letzte Spiel der Hinrunde mit 3:0

TGF ist nicht zu bremsen

Rieden – Auch das letzte der Spiel der Hinrunde hat Türkgücü Füssen am Wochenende gegen den SpVgg Rieden gewonnen. Mit dem 3:0 feierten die Füssener den zehnten Sieg im 13. Spiel.

Damit ist TGF ist weiterhin mit 33 Punkten unangefochtener Tabellenführer in der A-Klasse Allgäu 3. Am Sonntag, 2. November, ist TGF um 14 Uhr im ersten Spiel der Rückrunde zu Gast beim SSV Wertach. Auf einem schwer bespielbarem Platz sahen die Zuschauer ein flottes Spiel vor allem vom TGF. In der siebten Minute wurde dann aber Ali Cebecioglu von den Beinen geholt und TGF bekam einen Strafstoß zugesprochen. Der Goalgetter der Füssener, Cem Cebecioglu, schoss den Ball aber am Tor vorbei. Nur zwei Minuten später war es wiederum Cem Cebecioglu, den der beste TGF-Spieler, Serkan Karaman, gut in Szene setzte. 

Doch erneut hatte Cem Cebecioglu kein Glück: Sein Flachschuss knallte nur an den Innenpfosten. Bei Füssenes nächster großen Chance funkte dieses Mal der gegnerische Torwart dazwischen. Nach einer schönen Flanke von Dervis Yilmaz erwischte Ali Cebecioglu den Ball mit dem Kopf. Doch der gegnerische Keeper lenkte den Ball mit einer schönen Parade über die Latte. TGF drückte weiterhin nach vorne, um ein Führungstor zu erzielen. 

Doch auch Karamans Flachschuss verhinderte der Riedener Keeper mit einer Parade. Anschließend kämpfte sich Dervis Yilmaz von der Außenbahn in den Strafraum hinein, wo er allerdings zu Boden gestoßen wurde. Der Unparteiische pfiff den zweiten Strafstoß für Füssen. Diese Chance nutze TGF-Spielmacher Yener Bülent zur 1:0- Führung in der 24. Minute. Der Gastgeber wurde nun in der Offensive aktiv, doch die souveräne TGF-Abwehr um Kapitän Ediz Süzer kontrollierte die Lage und ließ nichts anbrennen. 

TGF-Torwart hat einen ruhigen Nachmittag 

Die zweite Halbzeit begann gleich mit einem Paukenschlag. Der agile Serkan Karaman krönte seine bisherige Leistung mit einem herrlichen Freistoß ins untere Eck in der 47. Minute zur 2:0-Führung. Damit war die Vorentscheidung gefallen, denn die aus Füssener Sicht etwas zu robust spielenden Gastgeber hatten wenig entgegenzusetzen. Nur mit einem Freistoß prüften die Gastgeber TGF-Torhüter Halil Celik, der ansonsten einen ruhigen Nachmittag hatte. 

Dazu kam noch, dass die Riedener in der 67. Minute wegen eines rüden Foulspiels eine Gelbrote-Karte kassierten. Der TGF konnte anschließend das Spiel beliebig verwalten. Doch ganz war der Torhunger der Füssener noch nicht gestillt. In der 90.Minute bediente Yener Bülent den frei stehenden Saritas Güray, der mit einem Flachschuss das 3:0 für den TGF erzielte. Somit feierten die TGF-Spieler nach der Partie den zehnten Sieg in Folge mit seinen lautstarken Fans. Trainer Yasar Ercüment meinte dazu: „Mehr kann ich von meinem Team nicht mehr erwarten. Ich bin stolz auf mein Team.“

kb

Auch interessant

Meistgelesen

Maximale Ausbeute
Maximale Ausbeute
Zu viele Chancen vergeben
Zu viele Chancen vergeben
Ein Schuss wie von Ronaldo
Ein Schuss wie von Ronaldo
Gelungener Saisonabschluss
Gelungener Saisonabschluss

Kommentare