TGF verspielt Auswärtssieg

Insgesamt zwei Tore und zwei Vorlagen schoss Bino Kaygusuz für TGF in den Spielen gegen den TSV Oberbeuren und den TSV Stötten. Foto: Archiv

Füssen – Insgesamt vier Punkte hat sich Türkgücü Füssen (TGF) am Donnerstag und Sonntag gesichert. Zunächst gewann TGF sein Heimspiel gegen den TSV Oberbeuren mit 3:2, auswärts gegen den TSV Stötten erreichten die Füssener dann ein 3:3.  

Gegen Oberbeuren tat sich der TGF in der ersten Halbzeit schwer und kassierte in der 12. Minute das 0:1 nach einem Alleingang des Gästestürmers. Nach dem Anpfiff der zweiten Hälfte erarbeitete sich TGF zahlreiche Torchancen, jedoch vergab er sie alle. Als in der 58. Minute Tugay Yavuz wegen einem groben Foulspiels vom Platz gestellt wurde, standen die Zeichen für einen Heimsieg alles andere als gut. Das änderte sich jedoch im Anschluss. 

Denn in der 60. Minute glich Bünyamin Kaygusuz mit einem Kopfball zum 1:1 aus. Nur sechs Minuten später erzielte Kaan Bulat nach der guten Vorarbeit von Kaygusuz mit einem Flachschuss sogar die Führung. Der Bann war damit gebrochen und der Abwehrchef Süzer Ediz erhöhte nach einem schönen Zuspiel von Mustafa Kisir auf 3:1 in der 76. Minute. In der letzten Minute verkürzen die Gäste noch auf 2:3, doch das war nur noch Ergebniskosmetik. 

Kaum war das Spiel am Sonntag angepfiffen hatte der TSV Stötten die Führung schon auf dem Fuß. Aber die Hausherren trafen nur den Pfosten. Durch diese Torchance wachte TGF auf. Ein schöner Angriff brachte Füssen in der 19. Minute die Führung. Semih Celiktas legte für Kaygusuz vor, der gab den Ball an Bulat weiter. Bulat schließlich schoss den Ball zur 1:0-Führung ins Lange Eck. Anschließend dominierte TGF das Spiel. In der 36. Minute passte Celiktas zu Kaygusuz und der hob den Ball zum 2:0 ins Tor. Kurz darauf wäre Celiktas beinahe das 3:0 gelungen, doch sein Freistoß segelte knapp am Tor vorbei. 

Anschließend meldete sich Stötten wieder zurück. Eine hohe Flanke landete zunächst am Pfosten, aber mit dem Nachschuss verkürzten die Gastgeber auf 1:2 in der 68. Minute. Der Anschlusstreffer motivierte die Hausherren, die wieder ins Spiel fanden. In der 75. Minute konnte TGF-Keeper Haci Gökkaya den Ball nicht festhalten, so dass die Hausherren den Nachschuss zum Ausgleich nutzten. Doch TGF gab nicht auf und eine schöne Kombination von Celiktas und Kiranlar landete bei Bulat, der per Flachsschuss die erneute Führung in der 82. Minute für Füssen erzielte. Doch die Hausherren nutzten sieben Minuten später bei einer Ecke das Chaos vor dem Tor zum 3:3-Ausgleich. Dabei machten die gesamte Abwehr und der TGF-Keeper keine gute Figur. So meinte der Füssener Trainer Koruk Hüseyin nach dem Spiel: „Wir haben den Auswärtssieg selber aus der Hand gegeben.” kb

Auch interessant

Meistgelesen

Silber und Bronze
Silber und Bronze
Schmeiser siegt
Schmeiser siegt
Medaillenregen für den TSV
Medaillenregen für den TSV
Schnell um die Pylonen
Schnell um die Pylonen

Kommentare