Eric Nadeau geht für den EV Füssen in der Bayernliga auf Punktejagd

Der Kapitän bleibt an Bord

+
Eric Nadeau (Bildmitte) ist seit zwölf Spielzeiten beim EV Füssen. Mit ihm feierte er nach dem Neustart den Aufstieg in die Landesliga und jetzt startet er mit dem EVF in die Bayernliga.

Füssen – Der Kapitän bleibt bei seinem Team: Eric Nadeau hat seinen Vertrag beim EV Füssen verlängert, wie der Verein jetzt bekannt gab.

Obwohl Nadeau mit fast 43 Jahren zu den ältesten Spielern der Bayernliga gehören wird, nimmt der langjährige Kapitän des EVF laut Verein nach wie vor eine Sonderrolle ein. Eigentlich ist Eric Nadeau nach Angaben des EVF aus dem Füssener Eishockey gar nicht mehr wegzudenken. 

Seine Führungsqualitäten sind aus Sicht des Vereins unverzichtbar, sein Einsatzwille ist ungebrochen, und auch in Sachen Scoring nimmt er es immer noch mit den meist wesentlich jüngeren Mitspielern auf. Der Eissportverein Füssen freut sich daher sehr, auch in der nächsten Spielzeit mit seiner Nummer „96“ antreten zu können. 

Die Bayernliga wird auch für Eric Nadeau eine besondere Spielklasse sein, ist sie doch neben der DEL die einzige, in der er in Deutschland noch nicht aktiv war. Er spielte eine Saison in der zweiten Liga in Ravensburg, zwei in der damaligen Regionalliga Süd für Kempten, zwölf insgesamt für die EAK sowie den EVF in der drittklassigen Oberliga, dazu nach dem Neustart im Landesverband jeweils eine Spielzeit für Füssen in der Bezirks- sowie in der Landesliga. 

Zusammen mit seiner ersten Saison in Europa in der zweiten französischen Liga hat der torgefährliche Stürmer schon über 700 Partien im Seniorenbereich absolviert und verfügt damit über einen riesigen Erfahrungsschatz, der neben den beiden zuletzt erfolgten Aufstiegen auch einen Abstieg aus der Oberliga beinhaltet. 

Seine beste Spielzeit war sicherlich die Saison 2007/2008, als er mit dem EVF bis ins Halbfinale der Oberliga vorstieß, und dabei insgesamt 114 Scorerpunkte sammelte. Neben seinen zehn Zählern aus 39 Zweitligapartien stehen für ihn an höherklassiger Ausbeute in der Oberliga insgesamt 706 Punkte aus 535 Spielen zu Buche. 

Die kommende Saison wird für den gebürtigen Frankokanadier nun die dreizehnte Spielzeit für den EV Füssen sein, womit er laut EVF eigentlich schon zum Inventar am Kobelhang gehört. Und noch immer ist er dabei eine der wichtigsten Säulen des EVF-Spiels. So steuerte er zum Aufstieg aus der Landesliga in 28 Spielen 16 Treffer und 29 Vorlagen bei, womit er drittbester Scorer war und intern nur vom Duo Nikolas Oppenberger/ Ron Newhook übertroffen wurde.

 Trainer Thomas Zellhuber sagte über die erneute Verpflichtung des Routiniers: „Unser Kapitän bleibt auch in der Bayernliga an Bord. Das freut uns sehr, denn mit kaum einem Spieler kann man sich mehr identifizieren als mit Eric. Seine Erfahrung und sein Einsatzwille sind für unsere Mannschaft nach wie vor ein Riesengewinn.“

kb

Auch interessant

Meistgelesen

Keller kämpft sich zurück
Keller kämpft sich zurück
Auftritt auf Augenhöhe
Auftritt auf Augenhöhe
Erste Niederlage
Erste Niederlage
Viel geleistet
Viel geleistet

Kommentare