Mit 3:0 besiegt der EV Pfronten den EA Schongau

Starkes Schlussdrittel

+
Joel Titsch war mit zwei Treffern erfolgreichster Torschütze des Abends.

Pfronten – Einen 3:0-Sieg gegen den EA Schongau hat sich der EV Pfronten am vergangenen Freitag erkämpft. Doch dieses Mal gestaltete sich das Aufeinandertreffen nicht so eindeutig, wie in der Vorbereitung. Erst im Schlussdrittel gelang es den Pfrontenern Tore zu erzielen.

Nach dem 7:4-Erfolg in der Vorbereitung warnte Pfrontens Coach Herbert Gmeinder davor, dieses erneute Aufeinandertreffen als bereits gewonnen anzusehen. „Das war Vorbereitung. Die Karten werden nun neu gemischt.“ Und er tat gut daran, seine Mannen zu warnen. So neutralisierten sich beide Mannschaften zwei Drittel lang auf hohem Niveau. Die zahlreichen Überzahlsituationen blieben auf beiden Seiten ungenutzt. Es entwickelte sich eine spannende und körperbetonte Partie. Sekunden vor Ende des Mitteldrittels hatten die Falcons dann die große Chance in Führung zu gehen. 

Doch der zugesprochene Penalty konnten die Falcons nicht verwerten. Schongaus Goalie Marschall hielt seinen Kasten vorerst sauber. Erst in Schlussdrittel sollte die Entscheidung zugunsten der Hausherren fallen. In der 51. Minute überwand Adrian Hack auf Zuspiel von Joel Titsch den starken Schlussmann der Mammuts. Die Gäste spielten nun immer wieder in Unterzahl, was Pfrontens Stürmer ausnutzen. In der 56. Minute, in der Sekunde als Schongaus Verteidiger Altstetter von der Strafbank kam, erhöhte Joel Titsch (Gebhardt/ Ziegler) auf 2:0. Die endgültige Entscheidung fiel in der 59. Minute, als die Gäste in doppelter Unterzahl auf dem Eis standen. Erneut war es Joel Titsch, der nach Vorarbeit von Dominic Gebhardt und Adrian Hack den 3:0-Endstand besorgte. 

Nach dem zweiten Spiel belegen die Pfrontener Falcons mit einem Torverhältnis von 7:0 den zweiten Tabellenplatz. Goalie Andreas Jorde musste seit 120 Minuten nicht mehr hinter sich greifen. Beim Eishockey schon eine beeindruckende Leistung. Das Team will diese „Null“ solange wie möglich halten, was allerdings bei den nächsten Gegnern ein schweres Unterfangen werden dürfte. So gastiert der EV Pfronten am kommenden Freitag, 23. Oktober, um 20 Uhr beim EV Bad Wörishofen.

fe

Auch interessant

Meistgelesen

Gelungener Saisonabschluss
Gelungener Saisonabschluss
FCF kommt aus dem Tritt
FCF kommt aus dem Tritt
TSV Pfronten besiegt Fischen mit 1:0
TSV Pfronten besiegt Fischen mit 1:0
Erster Saisonsieg
Erster Saisonsieg

Kommentare