FC Füssen verliert mit 2:3 gegen Sonthofen

Erste Heimniederlage

Füssen – Seine erste Heimniederlage hat der FC Füssen am Wochenende hinnehmen müssen: In sechs Heimspiele blieb er ungeschlagen, doch diese Serie beendete der 1. FC Sonthofen II.

In der ersten Halbzeit hatte der FCF keine Chance, doch dann gelang es ihnen auf 2:3 zu verkürzen. Weil die Erste Mannschaft aus Sonthofen bereits tags zuvor gespielt hatte, konnten fünf Spieler aus dem Bayernliga-Kader im Duell gegen den FC Füssen mitwirken. Dabei waren gerade diese Akteure maßgeblich an der Dominanz der Gäste in den ersten 45 Minuten beteiligt. Mit tollen Kombinationen hebelten sie die überforderte Defensive der Hausherren aus und erspielten sich mehrere Möglichkeiten. 

Früh im Spiel scheiterten sie am Pfosten, ehe ihnen per Freistoß der überfällige Führungstreffer gelang. Dann versäumten sie es aber nachzulegen. Füssen kam im ersten Durchgang nur ein Mal gefährlich vor das Tor der Gäste. Ein Kopfball von Rashid Telli wurde dabei vor der Torlinie geblockt. 

Trainer Savas Uygur sah sich in der Pause gezwungen umzustellen und brachte den agilen Lucas Jansen. Diesem gelang in der 50. Minute beinahe der überraschende Ausgleich. Im Gegenzug schienen die Gäste mit einem Doppelschlag zwischen der 53. und 58. Minute für klare Verhältnisse gesorgt zu haben. 

Doch so klanglos wollte sich die Heimelf nicht geschlagen geben. Die Einwechslung von Sebastian Wörle sorgte für mehr Stabilität im Mittelfeld. Da sich die Gäste wohl zu sicher fühlten, kam der FCF anschließend besser ins Spiel. Nach Foulspiel an Lucas Jansen konnte Matthias Günes vom Punkt auf 1:3 verkürzen. Bei den Füssenern keimte nun Hoffnung auf. Plötzlich gewannen sie die Zweikämpfe. 

Auch die Chancen auf den Anschlusstreffer häuften sich in der letzten 15 Minuten. Lucas Jansen, Rashid Telli und Lucas Ilg scheiterten mit ihren Versuchen nur knapp, ehe Matthias Günes einem Handelfmeter zum 2:3 verwandelte. Am Samstag, 11. Oktober, tritt Füssen um 15.30 Uhr beim FC Thalhofen an.

kb

Auch interessant

Meistgelesen

TSV Pfronten schafft Klassenerhalt
TSV Pfronten schafft Klassenerhalt
Der Kapitän bleibt an Bord
Der Kapitän bleibt an Bord
Am Ende fehlt nur wenig 
Am Ende fehlt nur wenig 
Reserve steigt auf
Reserve steigt auf

Kommentare