Das Rallyeteam Kößler startet nach Verletzungspause in die neue Saison

Zu 100 Prozent wieder fit

+
Auch in der kommenden Saison wird das Rallyeteam Kössler mit einem Subaru Impreza an den Start gehen.

Füssen – Mit seinem Start am Freitag, 22. Mai, in Tschechien wird das Rallyeteam Kößler ein Comeback feiern. Schon jetzt laufen daher die Vorbereitungen auf Hochtouren, das den Mitropa Cup 2014 gewonnen hat. Für Rallye-Pilot Manuel Kößler gab es zudem den Titel „Füssener Sportler des Jahres“.

Er fühle sich gut nach seiner Verletzungspause, betonte Manuel Kößler auf Nachfrage im Büro seiner Fahrzeugstechnik-Firma in Füssen-West. Der schwere Unfall am Ende der vergangenen Saison mit dem überzeugenden Gewinn des internationalen Mitropa Cups ist für ihn kein Thema mehr. „Ich konnte mich mit physiotherapeutischen Stunden so fit machen, dass ich den hohen Belastungen von Wertungsprüfungen wieder zu 100 Prozent gewachsen bin“, so Kößler. 

„Auch mein Co-Pilot Benedikt Hofmann freut sich, dass wir wieder mit einem 290-PS starken Auto im internationalen Rallyesport dabei sind.“ Kößler sitzt dann erneut am Steuer eines Subaru Impreza. Mit diesem Auto, das ihm besonders liegt, hatte er der Konkurrenz im Mitropa-Cup das Nachsehen gegeben und sich bereits vor dem letzten Start den Siegerpokal verdient. 

Das Team Kößler werde allerdings „keine Titelverteidigung“ machen. „Wir suchen uns für die kommenden Saison gezielt Rallyes zur Teilnahme aus“, betonte Kößler. Geplant sei selbstverständlich auch der Start bei einigen ausgewählten Rallyes im Rahmen des Mitropa Cups. 

Die Saison beginnt für die Füssener bei der Rallye Cesky Krumlov an Pfingsten in Tschechien. Zuvor steht noch ein Test des von SG Sport neu aufgebauten Subaru Impreza mit dem Altmeister Josef Petak auf dem Programm. „Wir freuen uns auch schon sehr auf Bella Italia“, so Sepp Kößler, Vater des Piloten. Auch er gehört zum Team, das an der Rallye Casentino-Toscana von Freitag, 17. Juli, bis Samstag, 18. Juli, und der Rallye Alpi Orientali von Freitag, 28. August, bis Samstag, 29. August, teilnehmen wird. „Im Herbst wollen wir noch einen vierten Lauf bestreiten“, erklärte Co-Pilot Benedikt Hofmann. Welche Motorsport-Veranstaltung das sein werde, stehe jedoch noch nicht fest, so der Co-Pilot.

Chris Friedrich

Auch interessant

Meistgelesen

Maximale Ausbeute
Maximale Ausbeute
Zu viele Chancen vergeben
Zu viele Chancen vergeben
Ein Schuss wie von Ronaldo
Ein Schuss wie von Ronaldo
Gelungener Saisonabschluss
Gelungener Saisonabschluss

Kommentare