Gelungenes Sport-Spektakel

Der FC Bayern ist in Füssen nicht zu schlagen

1 von 31
Die Kicker des FC Bayern München dominieren das F1-Jugend-Turnier. Den FC Thalhofen besiegen sie mit 3:0 und holen am Ende souverän den Turniersieg – ohne einen einzigen Gegentreffer kassiert zu haben.
2 von 31
Die Kicker des FC Bayern München dominieren das F1-Jugend-Turnier. Den FC Thalhofen besiegen sie mit 3:0 und holen am Ende souverän den Turniersieg – ohne einen einzigen Gegentreffer kassiert zu haben.
3 von 31
Die Kicker des FC Bayern München dominieren das F1-Jugend-Turnier. Den FC Thalhofen besiegen sie mit 3:0 und holen am Ende souverän den Turniersieg – ohne einen einzigen Gegentreffer kassiert zu haben.
4 von 31
Die Kicker des FC Bayern München dominieren das F1-Jugend-Turnier. Den FC Thalhofen besiegen sie mit 3:0 und holen am Ende souverän den Turniersieg – ohne einen einzigen Gegentreffer kassiert zu haben.
5 von 31
Die Kicker des FC Bayern München dominieren das F1-Jugend-Turnier. Den FC Thalhofen besiegen sie mit 3:0 und holen am Ende souverän den Turniersieg – ohne einen einzigen Gegentreffer kassiert zu haben.
6 von 31
Die Kicker des FC Bayern München dominieren das F1-Jugend-Turnier. Den FC Thalhofen besiegen sie mit 3:0 und holen am Ende souverän den Turniersieg – ohne einen einzigen Gegentreffer kassiert zu haben.
7 von 31
Die Kicker des FC Bayern München dominieren das F1-Jugend-Turnier. Den FC Thalhofen besiegen sie mit 3:0 und holen am Ende souverän den Turniersieg – ohne einen einzigen Gegentreffer kassiert zu haben.
8 von 31
Die Kicker des FC Bayern München dominieren das F1-Jugend-Turnier. Den FC Thalhofen besiegen sie mit 3:0 und holen am Ende souverän den Turniersieg – ohne einen einzigen Gegentreffer kassiert zu haben.

Füssen – Viel Spaß hatten am vergangenen Wochenende die Nachwuchskicker der D- bis G-Junioren bei den 5. Füssener Hallenturniertagen in der Turnhalle des Gymnasiums Füssen. Die Turniere verliefen fair und verletzungsfrei.

Während sich bei der D-Jugend der FC Memmingen durchsetzte, holte sich kein Geringerer als der FC Bayern München souverän den Sieg bei der F1-Jugend. Genau so deutlich gewann der FC Kempten das Turnier der G-Jugend. Und bei der F2-Jugend schrammte der FC Füssen knapp am Turniersieg vorbei. 

Das Team FC Füssen schwarz musste sich im Finale im 9-Meterschießen mit 0:2 dem VfB Durach geschlagen geben. Beim Turnier der D-Jugendteams dominierte die U12 des FC Memmingen. Der TSV Ruderatshofen konnte vor allem in der Vorrunde mit dem Favoriten gut mithalten. 

So zogen diese beiden Teams der Gruppe A Schulter an Schulter ins Halbfinale. In der Gruppe B scheiterte Füssen als Tabellendritter knapp. Der SV Heiligkreuz marschierte ohne Punktverlust durch, der FC Thalhofen begleitete ihn unter die letzten Vier. 

Nachdem Memmingen gegen Thalhofen 2:0 und Ruderatshofen ebenfalls mit 2:0 – allerdings nach 9-Meterschießen – gegen Heiligkreuz gewonnen hatten, stand das Finale fest. Die reifere Mannschaft aus Memmingen setzte sich hier durch und gewann den Titel mit 3:1. Türk Kempten wurde Fünfter vor dem FC Füssen II und der SG Bernbeuren. Der FC Tannheim landete auf dem achten Platz gefolgt vom FC Füssen I und dem TSV Murnau. 

Zum Auftakt der 5.Füssener Hallenturniertage duellierten sich die jungen Jahrgänge der F2-Jugend. Von Beginn an gab es in Gruppe A ein Kopf an Kopf-Rennen. Der SSV Wertach und Viktoria Buxheim zogen ins Halbfinale ein. 

In der anderen Gruppe dominierte der VfB Durach, eine der beiden Mannschaften des FC Füssen gelang es, durch einen Sieg gegen den TSV Seeg ins Halbfinale zu kommen. 

In einem spannenden Spiel schlug Füssen den SSV Wertach, die in der Vorrunde ohne Niederlage geblieben ist, mit 1:0. Im zweiten Halbfinale gewann Durach glücklich mit 4:3 nach 9-Meterschießen gegen Buxheim. 

FCF scheitert knapp 

Im spannenden Finale hatte Füssen gute Chancen, konnte das entscheidende Tor aber nicht erzielen. So wurde wiederum im 9-Meterschießen der Sieger ermittelt. Durach gewann 2:0. Dritter wurde der SSV Wertach vor Viktoria Buxheim und dem FA Peiting. Auf dem sechsten Platz landete der FC Füssen II gefolgt vom TSV Seeg und dem FC Thalhofen.

 Einen klaren Start-Ziel-Sieg gab es im stark besetzten Turnier der F1-Jugend. Kein Geringerer als der FC Bayern München holte sich den Turniersieg und das ohne Gegentor. Bereits in der Vorrunde erzielten die Jungs von der Säbenerstraße 18 Tore. 

Dabei sah der TSV Kottern am besten aus. Er kassierte „nur“ eine 0:1-Niederlage. Bis auf das „Bayern-Spiel“ gewann die Füssener F1 alle Spiele und sicherte sich den Halbfinaleinzug. 

In der Gruppe B machte der FC Memmingen den besten Eindruck. Vor allem spielerisch wussten die kleinen Kicker zu überzeugen. Der TSV Murnau zog ebenso ins Halbfinale ein. Er hatte das dem besseren Torverhältnisses im Vergleich zu Durach zu verdanken. 

Dort war allerdings gegen die Bayern Endstation, denn der TSV Murnau verlor mit 0:4. Das Duell zwischen Memmingen und Füssen war dagegen spannend. Obwohl der FCF alles gab, verlor er dennoch knapp mit 0:1. Im Finale standen sich damit die beiden besten Teams gegenüber, der FC Memmingen und der FC Bayern München. 

Doch auch dort dominierten die Münchener und schossen sich mit 3:0 zum Titel. Auf Platz 5 landete der VfB Durach, gefolgt vom FA Peiting, FV Illertissen, TSV Kottern, BSK Neugablonz und dem TSV Rottenbuch. Der FC Thalhofen wurde Elfter und der FC Füssen II Zwölfter. 

Starker Auftritt des FCK 

Knapp 18 Kinder traten bei der G-Jugend an und hatten so die Möglichkeit ihr zum Teil erstes Turnier zu spielen. Das machten die jüngsten Kicker der 5. Füssener Hallenturniertage auch wirklich gut. Extrem stark war an diesem Vormittag der FC Kempten, der das Turnier ohne Gegentor letztendlich auch gewann. Neugablonz und Rieden teilten sich Platz zwei vor Roßhaupten. 

Die beiden Füssener Mannschaften belegten die Plätze fünf und sechs. Für das leibliche Wohl der Nachwuchsfußballer sorgten die Mütter und Väter mit warmen Speisen und selbstgemachtem Kuchen. Die Spieler der Vollmannschaften und die älteren Jugendspieler waren als Schiedsrichter aktiv.

kb

Auch interessant

Kommentare