Türkgücü Füssen besiegt Marktoberdorf mit 3:1 und Geisenried mit 4:0

TGF ist nicht zu schlagen

+
TGF-Neuzugang Galip Ergin erzielt im Spiel gegen den SV Geisenried das 3:0 für Türkgücü Füssen.

Füssen – Mit zwei Siegen hat Türkgücü Füssen jetzt seine Siegesserie in der A-Klasse Allgäu 3 fortgesetzt. Am Maifeiertag gewann TGF beim direkten Konkurrenten Türksport Marktoberdorf mit 3:1 und am Sonntag besiegten die Füssener den SV Geisenried mit 4:0.

Somit führt TGF die Tabelle weiterhin souverän mit 56 Punkten an und der Aufstieg in die Kreisklasse rückt in immer greifbarere Nähe. Am Sonntag, 10. Mai, ist um 13.15 Uhr TGF beim SV Mauerstetten II zu Gast. Beim Spitzenspiel gegen Marktoberdorf vor rund 200 Zuschauer hatte der Spitzenreiter aus Füssen den besseren Start. 

Cem Cebecioglu hatte in der zweiten Minute die Führung auf dem Fuß, doch der Ball ging knapp am Torpfosten vorbei. Der Rechte Außenverteidiger Dervis Yilmaz, der zur Zeit in Hochform ist, wurde in der siebten Minute im Strafraum von den Beinen geholt. Den fälligen Strafstoß netzte Cem Cebecioglu zum 1:0 für TGF ein. Von dem frühen Tor motiviert war TGF drauf und dran das zweite Tor zu erzielen. Doch Ali Cebecioglu scheiterte mit einem Weitschuss. Der Ball verfehlte das Tor nur um Haaresbreite. 

Doch kurz darauf war sein Bruder Cem Cebecioglu erfolgreich. Ihm gelang es in der 43. Minute ein schönes Zuspiel seines jüngeren Bruders zum 2:0 per Flachschuss abzuschließen. Gleichzeitig war es Cem Cebecioglu 20. Tor in dieser Saison. 

Marktoberdorf verkürzt 

Der Gastgeber konnte Sekunden vor dem Halbzeitpfiff mit einem präzisen Freistoß zum 1:2 verkürzen, was die Marktoberdorfer wieder auf den Sieg hoffen ließ. Zu Beginn der Zweiten Halbzeit hatte TGF auch etwas Glück, als ein Freistoß an den Querbalken knallte. Besser machte es nur fünf Minuten später TGF-Spieler Yener Bülent. Einen Freistoß in den Winkel verwandelte Bülent direkt nach seiner Einwechslung ins Spiel. TGF hatte mit dem dritten Tor jetzt ein leichtes Spiel. 

Die Marktoberdorfer hatten zwar noch zwei gute Torchancen, doch TGF-Keeper Halil Celik war stets auf dem Posten, so dass sich Türkgücü Füssen über einen wichtigen Sieg freuen konnte. Im zweiten Spiel gegen Geisenried vor rund 150 Zuschauer hatte TGF wenig Probleme. Gegen den Tabellenletzten erzielte der agile Dervis Yilmaz nach guter Vorarbeit von Güray Saritas das 1:0 in der 22. Minute. 

Yilmaz macht zwei Tore 

In der 50. Minute legte dann Yilmaz vor und bediente Neuzugang Galip Ergin, der in der Winterpause zum TGF kam, und schließlich das 2:0 erzielte. Das 3:0 schoss Dervis Yilmaz dann wieder selbst, als er in der 62. Minute ideal von Ali Cebecioglu bedient wurde. Den Schlusspunkt setzte in diesem einseitigem Spiel Yener Bülent, als er in der 90. Minute das 4:0 nach einem Zuspiel von Ali Cebecioglu erzielte. TGF-Trainer Yasar Ercüment meinte nach dieser Partie: „Mein Team ist auf dem besten Weg zum Aufstieg. Wir müssen in den letzten drei schweren Spielen mit voller Konzentration zu Werke gehen.”

kb

Auch interessant

Meistgelesen

Maximale Ausbeute
Maximale Ausbeute
Zu viele Chancen vergeben
Zu viele Chancen vergeben
Ein Schuss wie von Ronaldo
Ein Schuss wie von Ronaldo
Gelungener Saisonabschluss
Gelungener Saisonabschluss

Kommentare