SV Ohlstadt ist Tabellenführer in der Kreisliga

Erste Niederlage für 1. FC Garmisch-Partenkirchen

+
Nichts zu holen gab es für den 1. FC Garmisch-Partenkirchen am vergangenen Wochenende.

Region – Während es im DFB-Pokal am vergangenen Wochenende ein paar Überraschungen gab, stand für die Teams aus der Region der Liga-Alltag auf dem Programm.

Dabei gab es für den Aufsteiger 1. FC Garmisch-Partenkirchen die erste Niederlage in der Landesliga. Beim FV Illertissen II hagelte es vergangenen Samstag eine verdiente 2:5-Niederlage. Bereits nach zwei Minuten war FC-Torhüter Stefan Schwinghammer zum ersten Mal bezwungen: Maximilian Vihl hatte getroffen. Nach acht Minuten stand es schon 2:0, als Tim Bergmiller erhöht hatte.

Erst nach dem 0:3 durch Kristof Ott kamen die Gäste ein wenig besser in die Partie: Kapitän Stefan Durr verkürzte auf 1:3. Als Maximilian Berwein in der Nachspielzeit des ersten Durchgangs auf 2:3 stellte, war wieder alles für den Aufsteiger möglich. Doch Yannik Glessing zerstörte in der 51. Minute alle Hoffnungen mit dem vierten Treffer für die Mannschaft aus der Nähe von Neu-Ulm.

Den Schlusspunkt unter die torreiche Partie setzte Alexander Schuster mit dem 5:2 für die Gastgeber. In der Tabelle überholten die Illertissener damit den FC, sie liegen nun auf Rang vier während die Werdenfelser Fünfter sind.

Bereits am kommenden Freitag geht es für die Saller-Truppe weiter. Dann steht um 19 Uhr im Stadion am Gröben ein Topspiel auf dem Programm. Es geht gegen den VfR Neuburg.

Das Team von der Donau ist ebenfalls neu in der Liga und mischt sie auch richtig auf: Derzeit steht die Mannschaft auf Rang eins und ist noch immer ungeschlagen. Lediglich einmal gaben die Neuburger schon einen Punkt ab: beim 2:2 gegen den SV Cosmos Aystetten am ersten Spieltag.

In der Kreisliga wird es wohl eine schwierige Saison für den TSV Murnau werden. Anzeichen dafür gibt es zumindest nach dem zweiten Spieltag. Der 0:3-Derbyniederlage gegen den SV Ohlstadt folgte eine 0:4-Niederlage am vergangenen Freitag beim TSV Otterfing. Bereits nach zwei Minuten lagen die Gäste bereits im Rückstand: Maximilian Dengler hatte für die frühe Führung der Gastgeber gesorgt. Dies war gleichzeitig der Pausenstand. Nach Wiederbeginn bot sich den Zuschauern das gleiche Bild: Kaum war der Anpfiff ertönt, schon jubelten die Otterfinger wieder – und erneut war Dengler der Torschütze. Da Alexander Küfler in der letzten Viertelstunde auch noch zwei Treffer schoss, siegten die Gastgeber am Ende mit 4:0. Damit sind die Murnauer aktuell die Träger der Roten Laterne.

Am anderen Ende des Rankings steht derzeit der SV Ohlstadt. Nach dem Derbysieg folgte am Sonntag der erste Heimerfolg: Gegen Holzkirchen II gab es einen 7:2-Kantersieg. Maximilian Schwinghammer war es, der nach einer Viertelstunde den Torreigen eröffnete. Simon Nutzinger stellte nach einer guten halben Stunde auf 2:0. Doch noch war die Begegnung nicht entschieden. Fabrizio Capocefalo sorgte drei Minuten vor der Halbzeitpause für den Anschlusstreffer der Gäste. Doch Schwinghammer stellte noch vor der Pause den alten Abstand wieder her. Als Rudi Schedler und erneut Schwinghammer Mitte des zweiten Durchgangs auf 5:1 stellen, war die Partie entschieden. Lukas Immeles Treffer zum 2:5 war nur noch Ergebniskosmetik. Erneut Nutzinger und Yannic Frey sorgten für den 7:2-Sieg der Gastgeber.

von Titus Fischer

Auch interessant

Kommentare