Stanglmair gibt Comeback mit Gipsarm

Überraschung auf der Bank

+
Nicht leicht hatte es Murnaus Stefan Bergmeister, sich gegen die Herrschinger Abwehr durchzusetzen.

Murnau – Mit einer Überraschung auf der Bank warteten die Murnauer Handball-Herren beim Heimspiel gegen den TSV Herrsching auf. Mit einem Gipsarm gesellte sich Thomas Stanglmair zum Team von Trainer Ralf Luckhardt.

Trotz seiner Rückkehr reichte es gegen den Tabellendritten nicht zu einem Sieg. In einer überaus kampfbetonten Partie mussten sich die Murnauer mit 23:27 (11:10) geschlagen geben. „Wir sind froh, dass er wieder da ist“, meinte Luckhardt, der angesichts der Verletzung von Stanglmair keine Wunderdinge von ihm erwartete. Gleichzeitig lobte er zwei Spieler: „Andreas Beer zeigte im Tor seine beste Saisonleistung, und Stefan Bergmeister übernahm in der entscheidenden Phase Verantwortung.“ Der Start ging bei seinem Team erst einmal in die Hose. Nach dem 1:4-Rückstand rappelten sich die Murnauer aber auf. Bis zum Wechsel übernahmen sie sogar die Führung. In der zweiten Hälfte setzte sich der offene Schlagabtausch fort. Eine Schwächephase der Hausherren nutzten die Herrschinger dann, um sich beim 18:22 (50.) erstmals klarer abzusetzen. Den Rückstand liefen die Murnauer bis zum Schlusspfiff vergeblich hinterher. Am Sonntag, 10. März, um 16.30 Uhr sind die TSV-Herren in Mindelheim im Einsatz. Die Murnauer Damen bestreiten bereits am Samstag, 9. März, um 13.35 Uhr ihr vorletztes Saisonspiel beim SC Unterpfaffenhofen/Germering. Von Roland Halmel

Auch interessant

Meistgelesen

Heimspiel am Sonntag gegen Heilbronn
Heimspiel am Sonntag gegen Heilbronn
Auf romantischer Laufstrecke
Auf romantischer Laufstrecke
Sprint-Abfahrt der Damen
Sprint-Abfahrt der Damen

Kommentare