Letzter Spieltag der Kreisliga steigt am Donnerstag

Ohlstadt sichert sich den Klassenerhalt

+
Christian Mayer (li.) bestritt sein letztes Heimspiel für den FC GAP.

Landkreis – In der Bundesliga ist die Saison längst Geschichte, doch in der Kreisliga wird noch fleißig gekickt. Der SV Ohlstadt hat dabei den Klassenerhalt geschafft, nachdem die Mannschaft von Trainer Andreas Fischbach mit 2:1 beim FF Geretsried und mit 2:0 gegen den TuS Geretsried II zwei Siege innerhalb von vier Tagen einfahren konnte.

Am Donnerstagabend war es Hannes Fischer, der die Gäste nach einer guten Viertelstunde im direkten Duell um den Klassenerhalt in Führung brachte. Nach einer halben Stunde erhöhte Maxi Purkart per Nachschuss auf 2:0. Dies war auch der Halbzeitstand. Doch in Durchgang zwei wurde es noch einmal spannend, denn Pascal Paringer erzielte den Anschlusstreffer für die Gastgeber – noch war eine halbe Stunde zu spielen. Doch die SVO-Defensive hielt und brachte den Sieg über die Zeit. Am Sonntag gegen den TuS Geretsried war es Tobi Weber, der mit einem Treffer Marke Tor des Monats seine Mannschaft in der 31. Minute in Führung brachte. Sein Freistoß landete im Kreuzeck. Den Endstand besorgte Maxi Baumann in der Schlussminute. Damit war der vierte Sieg in den vergangenen fünf Spielen perfekt und die gute Heimbilanz ausgebaut: Die letzte Heimniederlage datiert vom 16. November, als die Begegnung gegen die DJK Waldram mit 2:4 verloren wurde. In der Tabelle steht das Team aus dem Bobdorf nun sogar auf Rang acht.

An Fronleichnam wird noch einmal gespielt

Für den 1. FC Garmisch-Partenkirchen gab es im letzten Heimspiel der Saison einen 4:2-Sieg gegen den TuS Holzkirchen II. Doch zunächst mussten die Werdenfelser einen Rückstand hinterherlaufen. Nach 38 Minuten brachte Daniel Klintzsch die Gäste in Front, doch nur drei Minutenzeigerumdrehungen war wieder alles offen, als Markus Burkhardt das 1:1 markierte – dies war gleichzeitig der Pausenstand. In der letzten halben Stunde gab es noch vier Treffer: Zunächst traf Valmir Loshi zweimal für den FC zum 3:1. Dann gab es Foulelfmeter für die Gäste, den Mevlud Sherifi verwandelte. Den Endstand besorgte Nedim Pekhamarat eine Minute vor dem Ende. In der Nachspielzeit kassierte der Holzkirchner Simon Essendorfer noch die Gelb-Rote Karte. Vor der Begegnung wurden Marcel Wollenberg, Florian Sporer, Philipp Frankenberger und Christian Mayer mit Geschenk- körben vom FC verabschiedet. In der Tabelle stehen die Werdenfelser nun auf Rang sieben, einen Platz und einen Punkt hinter dem am vergangenen Wochenende spielfreien TSV Murnau. Am 4. Juni, Fronleichnam, steigen alle Begegnungen des letzten Spieltages jeweils um 15 Uhr. Dann ist der 1. FC Garmisch-Partenkirchen beim Tabellenfünften in Hausham zu Gast, der SV Ohlstadt tritt beim schon feststehenden Absteiger in Starnberg an und Murnau spielt beim FF Geretsried, der noch um den Klassenerhalt kämpft.

Von Titus Fischer

Auch interessant

Meistgelesen

Heimspiel am Sonntag gegen Heilbronn
Heimspiel am Sonntag gegen Heilbronn
Auf romantischer Laufstrecke
Auf romantischer Laufstrecke
Sprint-Abfahrt der Damen
Sprint-Abfahrt der Damen

Kommentare