Aline Hiebsch und der Kraftdreikampf

Aline Hiebsch vom AC Kaufbeuren
+
Aline Hiebsch vom AC Kaufbeuren bereitet sich derzeit auf die nationalen Titelkämpfe 2022 vor.
  • Stefan Günter
    VonStefan Günter
    schließen

Kaufbeuren/Füssen – Wer zum ersten Mal Aline Hiebsch vom Athletik-Club Kaufbeuren (ACK) gegenübersteht, sieht zuallererst eine junge, attraktive Frau. Die 24-jährige Füssenerin geht einem außergewöhnlichen ­Hobby nach. Seit über zwei Jahren ist sie sehr erfolgreich im Kraftdreikampf. In diesem Jahr holte sie bei der Deutschen Meisterschaft Platz vier.

Im Jahr 2019 entdeckte sie für sich die Leidenschaft, doch mehr Gewichte zu stemmen als andere. „Damals fühlte ich mich nicht so wohl in meinem Körper“, erzählte die Füssenerin. Sie sei durch einen Bekannten zum Kraftdreikampf gekommen. Davor habe sie normal in einem Fitnessstudio trainiert. Mit dem Vereinseintritt beim Athletik-Club Kaufbeuren absolvierte sie dann gleich ihren ersten Wettkampf im Bankdrücken. Am Ende holte sie den schwäbischen Titel. Das habe ihr so viel Spaß gemacht, dass sie dabeigeblieben sei. Zweimal in Folge gewann sie den Bayerischen Meistertitel.

Unter dem Begriff Kraftdreikampf verstecken sich drei Disziplinen: Kniebeugen, Bankdrücken und Kreuzheben. „Für mich ist es nun primär wichtig, dass ich von Woche zu Woche eine Steigerung erkenne.“ Hiebsch betreibt einen enormen Aufwand. Bis zu viermal die Woche trainiert sie bis zu drei Stunden. Ihr Weg führt sie dann auch nach Kaufbeuren, wo sie in den Räumen des ACK perfekte Bedingungen vorfindet. Nach einem anstrengenden Arbeitstag muss auch sie sich des Öfteren motivieren. „Ich liebe diesen Sport, deshalb nehme ich den Aufwand gerne auf mich“, so Hiebsch.

Sie lässt kein Training ausfallen, auch wenn sie müde ist. Ihr ist durchaus bewusst, dass sie sich in einer echter Männerdomäne befindet. Anfangs habe sie auch einige schiefe Blicke und blöde Kommentare im Fitnessstudio erhalten, „doch mit der Zeit erhalte ich auch Respekt dafür, was ich mache.“ Auch die Corona-Pandemie warf sie zwischenzeitlich etwas zurück. Jetzt steckt sie in den Vorbereitungen zur Deutschen Meisterschaft im Februar 2022.

Meistgelesene Artikel

Daniel Fießinger von Red Bull München besetzt die Torhüterstelle
Kaufbeuren
Daniel Fießinger von Red Bull München besetzt die Torhüterstelle
Daniel Fießinger von Red Bull München besetzt die Torhüterstelle
Sugrib Gym feiert drei Siege bei Nachwuchsevent
Kaufbeuren
Sugrib Gym feiert drei Siege bei Nachwuchsevent
Sugrib Gym feiert drei Siege bei Nachwuchsevent
Rückblick auf erfolgreiche Zeit
Kaufbeuren
Rückblick auf erfolgreiche Zeit
Rückblick auf erfolgreiche Zeit

Kommentare