Ressortarchiv: Kaufbeuren

"Momentan einfach kein Selbstvertrauen"

"Momentan einfach kein Selbstvertrauen"

Kaufbeuren – Auch im Nachholspiel gegen Bremerhaven am vergangenen Dienstag gelang es dem ESV Kaufbeuren nicht, die Negativ-Serie zu stoppen.
"Momentan einfach kein Selbstvertrauen"
Tendenz steigend

Tendenz steigend

Kaufbeuren – Weil der VfB Durach sein Heimspiel gegen Memmingen verlor und die SVK gleichzeitig gegen die Sportfreunde Dinkelsbühl einen Zähler holte (0:0), hat die SpVgg Kaufbeuren seinen Vorsprung auf die Oberallgäuer auf vier Punkte ausbauen können.
Tendenz steigend
Zwei starke Drittel reichen nicht

Zwei starke Drittel reichen nicht

Kaufbeuren – Noch drei Spiele, dann ist erstmal Länderspielpause. Auf diese Auszeit in der DEL 2 warten die Kaufbeurer Verantwortlichen sehnlichst. Denn dann sollen, wenn alles nach Plan läuft, alle verletzten Akteure ins Team zurückkehren und damit hoffentlich auch wieder der Erfolg einkehren.
Zwei starke Drittel reichen nicht
»Möglich ist so ziemlich alles«

»Möglich ist so ziemlich alles«

Kaufbeuren – Die SpVgg Kaufbeuren ist in der Fußball-Landeliga-Südwest sportlich hinter den Erwartungen geblieben. Die Wertachstädter kämpfen weiterhin gegen den Abstieg.
»Möglich ist so ziemlich alles«
Niederlage beim Tabellenführer

Niederlage beim Tabellenführer

Kaufbeuren – Mit einer 7:3-Niederlage kehren die Mannen von Coach Uli Egen aus dem Ellental zurück. Der Tabellenführer aus Bietigheim hatte mit der ersatzgeschwächten Joker-Mannschaft nur wenig Mühe und konnte somit vor 1880 Zuschauern die Tabellenführung der DEL2 weiter ausbauen.
Niederlage beim Tabellenführer
Rückblick auf erfolgreiche Zeit

Rückblick auf erfolgreiche Zeit

Kaufbeuren – Vorsitzender Wolfgang Heinlein konnte bei der diesjährigen Mitgliederversammlung im Hotel „Goldener Hirsch“ eine erfreuliche Anzahl von Mitgliedern und auch eine Reihe von Ehrengästen begrüßen. So unter anderem OB Stefan Bosse, Sportpfleger Otto Richard Zobel, sowie den Vorsitzenden des TV Neugablonz Jürgen Feldmeier. Ein besonders herzlicher Gruß ging an das 93-jährige Vereinsmitglied Heinz Oswald – ein Beweis dafür, dass Sport „jung erhält".
Rückblick auf erfolgreiche Zeit
Einen wichtigen Punkt geholt

Einen wichtigen Punkt geholt

Kaufbeuren – „Die Jungs haben sich super verkauft. Ja, ich bin sehr zufrieden“. Das sind wohltuende Worte von Interimscoach Norbert Schmidbauer für das Fußball-Landesliga-Team der SV Kaufbeuren. Zwar schaffte Kaufbeuren im Nachholspiel gegen den SV Planegg-Krailing keinen Sieg, aber immerhin ein torloses Unentschieden.
Einen wichtigen Punkt geholt
Kampfgeist wird nicht belohnt

Kampfgeist wird nicht belohnt

Kaufbeuren – Weiter abwärts geht es in der Tabelle für den ESV Kaufbeuren. Nach den Niederlagen Nummer Fünf und Sechs in Folge, bedeutet dies jetzt nur noch Rang zehn mit zwölf Punkten und 26:40 Toren. Sowohl in Ravensburg, als auch zuhause gegen Heilbronn wurden beide Spiele jeweils mit 2:3 Toren verloren.
Kampfgeist wird nicht belohnt
SVK-Herren-Trainer Jentsch entlassen

SVK-Herren-Trainer Jentsch entlassen

Kaufbeuren – Fred Jentzsch ist nicht mehr Trainer bei der SpVgg Kaufbeuren.
SVK-Herren-Trainer Jentsch entlassen
Talfahrt der Joker hält an

Talfahrt der Joker hält an

Kaufbeuren – Es geht nun stetig bergab. Auch die letzten zwei Punktspiele gegen die hessischen Oberligaaufsteiger Frankfurt und Kassel gingen für den ESVK verloren.
Talfahrt der Joker hält an
Siegen verlernt man nicht

Siegen verlernt man nicht

Kaufbeuren – Fred Jentzsch stützt sich die Tage auf ein Zitat des verstorbenen Entertainers Joachim „Blacky“ Fuchsberger, der einmal sagte: „Nimm die Hürde, die vor einem steht und nicht die nächste.“ Der 49-jährige Cheftrainer des Fußball-Landesligisten Kaufbeuren steht gerade selbst vor einer enormen großen Hürde.
Siegen verlernt man nicht
Treffen mit alten Bekannten

Treffen mit alten Bekannten

Kaufbeuren – Diesen Samstag, 4. Oktober, reisen die Kaufbeurer Joker zu den Kassel Huskies. Spielbeginn dort ist um 19.30 Uhr. Damit folgt innerhalb von nur 48 Stunden das zweite Match gegen einen Aufsteiger aus Hessen. Denn schon am Donnerstagabend hatten es die Kaufbeurer zuhause mit den Frankfurt Lions zu tun (3:7).
Treffen mit alten Bekannten