Ressortarchiv: Kaufbeuren

Zwei Niederlagen, ein Sieg

Zwei Niederlagen, ein Sieg

Kaufbeuren – Der Auftakt der Spielserie von neun Partien innerhalb von nur 22 Tagen ist vollbracht. Nach einem doch sehr erfreulichen 4:1-Auswärtserfolg beim SC Riessersee gab es am Samstag vor einer ausverkauften Halle am Berliner Platz aber eine ernüchternde 1:7-Heimniederlage gegen die Kassel Huskies. Am Montag folgte eine Niederlage in Heilbronn.
Zwei Niederlagen, ein Sieg
Ende mit Niederlage

Ende mit Niederlage

Westendorf – Mit einer Niederlage haben die Westendorfer Ringer die Wettkampfzeit 2015 beendet. Die Ostallgäuer verloren gegen die RKG Freiburg 2000 mit 13:16. Wie schon vor einem Jahr mussten sich die TSV‘ler erneut an gleicher Stelle zum Saisonabschluss dem Team aus dem Breisgau geschlagen geben. „Freiburg liegt uns von ihrer Art einfach nicht“, hatte Coach Klaus Prestele schon vor dem Kampf prognostiziert.
Ende mit Niederlage
ESVK triumphiert über Ravensburg

ESVK triumphiert über Ravensburg

Kaufbeuren – Vergangenen Sonntag hätten die Kaufbeurer Joker die Chance gehabt, einen Sprung in der Tabelle gar auf den siebten Rang zu machen. Die Vorarbeit dazu leisteten sie am Freitag bei der überzeugenden 5:1-Vorstellung über die Towerstars aus Ravensburg. Hätten die Sturmformationen auch am Sonntag so effektiv agiert, wäre ein Erfolg in Bad Nauheim möglich gewesen.
ESVK triumphiert über Ravensburg
Joker am Sonntag in Bad Nauheim

Joker am Sonntag in Bad Nauheim

Kaufbeuren – Ein schwerer Brocken erwartet die Kaufbeurer Joker am Sonntag, denn da gastieren sie bei den Roten Teufel in Bad Nauheim. Die Hessen haben dank eines „Sechs-Punkte-Wochenendes“ den Sprung auf Rang Sechs in der DEL2 gemacht.
Joker am Sonntag in Bad Nauheim
Podestplätze für zwei Kaufbeurer

Podestplätze für zwei Kaufbeurer

Kaufbeuren – Die Taekwondo Gemeinschaft Allgäu, Abteilung Kaufbeuren, hat zum Abschluss dieses Jahres beim Internationalen Challenge Cup 2015 in Bobingen zwei Podestplätze erreicht.
Podestplätze für zwei Kaufbeurer
Bestes Team

Bestes Team

Kaufbeuren – Elf Vereine des Bezirks Schwaben hatten ihre Judoka für die vorgezogenen Schwäbischen Einzelmeisterschaften der Frauen und Männer U18/U21, die bereits für das Jahr 2016 zählen, angemeldet. Die Judoka des TV Kaufbeuren nutzten dabei ihren Heimvorteil und dominierten mit elf ersten Plätzen, zwei zweiten Plätzen und einem dritten Platz klar unter Beweis, welcher Verein in Schwaben in Sachen Judo das Sagen hat.
Bestes Team
Starker Auftritt wird belohnt

Starker Auftritt wird belohnt

Kaufbeuren – Die Handballer der Spielgemeinschaft Kaufbeuren-Neugablonz haben sich ein phantastisches Weihnachtsgeschenk bereitet. Bei ihrem Nachholspiel am Dienstagabend gegen den TSV Murnau gewannen die SG’ler in einem hochdramatischen Spiel am Ende verdient mit 42:39.
Starker Auftritt wird belohnt
"Kein Kritikpunkt"

"Kein Kritikpunkt"

Westendorf – Zum Saisonfinale der Ringer treffen die Westendorfer zuhause auf Freiburg. Der Kreisbote sprach mit Abteilungsleiter Thomas Stechele über die Saison.
"Kein Kritikpunkt"
Joker holen vier Punkte

Joker holen vier Punkte

Kaufbeuren – Vier von sechs möglichen Punkten, so lautet die Ausbeute der Kaufbeurer Joker letztes Wochenende. Eine tolle Bilanz auf dem Eis, wenn man das schwere Heimspiel gegen die unerwartet stark aufspielenden Dresdner Eislöwen in Betracht zieht. Den Grundstock dafür lieferte der eindrucksvolle 7:3-Auswärtssieg beim Tabellendritten am Freitagabend in Ravensburg.
Joker holen vier Punkte
"Auf gesunden Füßen"

"Auf gesunden Füßen"

Kaufbeuren-Neugablonz – „Ein erfolgreiches sportliches Jahr liegt hinter uns”, so der 1. Vorsitzende des TV Neugablonz, Jürgen Feldmeier, in seiner Ansprache anlässlich der Mitgliederversammlung im TVN- Vereinsheim. Auch OB Stefan Bosse konnte Erfreuliches verkünden.
"Auf gesunden Füßen"
Ein Sieg muss her

Ein Sieg muss her

Kaufbeuren – Zum zweiten Mal gastieren die Dresdner Eislöwen diese Spielzeit am Berliner Platz. Zum Saisonauftakt Mitte September legten die Kauf- beurer Joker einen furiosen Start an den Tag und schickten die Sachsen mit einem klaren 5:1-Heimsieg nach Hause.
Ein Sieg muss her
Zum Tode von Hans Kerpf

Zum Tode von Hans Kerpf

Kaufbeuren – Der ESV Kauf­beuren musste in jüngster Zeit gleich zwei große Verluste beklagen. Wie berichtet, verstarb der langjährige geschäftsführende Vorstand Kurt Dollhofer am 22. November im Alter von 67 Jahren nach kurzer, aber sehr schwerer Krankheit. Bereits am 25. Oktober verstarb in Hainburg am Main der langjährige ESVK-Stammtorwart aus den sechziger und siebziger Jahren, Hans Kerpf, im Alter von 76 Jahren. Aus gegebenen Anlass möchte der Kreisbote an die ESVK-Größe erinnern. Den Nachruf schrieb Manfred Kraus, Autor des Buches „Augenblicke – Leidenschaft ESVK“.
Zum Tode von Hans Kerpf
Ein Sieg des Willens

Ein Sieg des Willens

Westendorf – „Christian, du bist die größte Schau“, hallte es schon zur Pause aus dem Kabinentrakt des TSV Westendorf. Seine Ringer-Teamkollegen feierten den 25-Jährigen, der im Schwergewicht zur Höchstform auflief und die Mannschaft bereits ab dem zweiten Kampf auf die Siegerstraße manövrierte. Die Ostallgäuer gewannen in einem sensationellen Kampf gegen den Favoriten und Tabellendritten SV Triberg am Ende deutlich mit 19:8.
Ein Sieg des Willens
"Übergangsprogramm"

"Übergangsprogramm"

Kaufbeuren – Die Freiluftsaison ist bei den Fußballern schon längst abgeschlossen. Während sich viele Spieler ihre Blessuren auskurieren und eine Pause einlegen, kommen einige Akteure nun ganz auf ihre Kosten. In der bevorstehenden Hallenrunde ist Futsal wieder hoch im Kurs. Die Augen richten sich auf den 2. Januar 2016, wenn in der Neugablonzer Dreifachturnhalle die Qualifikationsrunde zur Schwäbischen ausgetragen wird.
"Übergangsprogramm"
Joker verschenken Punkte

Joker verschenken Punkte

Kaufbeuren – Nach der erwarteten Niederlage beim Favoriten in Frankfurt gab es am Sonntagabend beim Heimspiel gegen das Tabellenschlusslicht aus Heilbronn ein böses Erwachen. Mit 2:3 Toren unterlagen die Kaufbeurer Joker in der Verlängerung gegen willensstarke Gäste. Wieder einmal hatten die Joker genug Chancen erspielt, aber die gravierende Abschlussschwäche war hauptverantwortlich für diese doch überraschende sowie unnötige Heimniederlage.
Joker verschenken Punkte
Bittere Situation beim TSV

Bittere Situation beim TSV

Marktoberdorf – „Natürlich ist unsere Situation bitter, aber wir stecken den Kopf nicht in den Sand“, sagt Abteilungsleiter Christian Friedl. Alles andere als optimal verlief für das Fußball-Kreisklassenteam des TSV Marktoberdorf bisher die Saison.
Bittere Situation beim TSV
Falken fliegen auf die Joker

Falken fliegen auf die Joker

Kaufbeuren – Ein sportliches Event mit dem Nikolaustag verbinden will der ESV Kaufbeuren am Sonntagnachmittag. Dazu lädt der Verein am Sonntag ab 16 Uhr speziell auch die Jüngeren ein. Alle Kinder bis einschließlich 14 Jahren (mit Ausweis) haben beim Match des DEL2- Klubs ESV Kaufbeuren gegen die Heilbronner Falken um 17 Uhr freien Eintritt.
Falken fliegen auf die Joker
Comeback geglückt

Comeback geglückt

Westendorf – Als am 5. September die Saison für die Westendorfer Ringer mit einem Heimsieg gegen Vorjahresmeister SV Johannis Nürnberg verheißungsvoll begann, konnte keiner wissen, dass Steve Masuch für längere Zeit verletzungsbedingt ausfallen würde.
Comeback geglückt
Bronze, Silber, Gold

Bronze, Silber, Gold

Ostallgäu – Einmal Gold, einmal Silber und zweimal Bronze: Bei den Bayerischen Meisterschaften in Weilheim hat die Taekwondo Gemeinschaft Allgäu wieder vordere Plätze belegt. Den ersten Platz erkämpfte sich die Kaufbeurerin Evelyn Buntusch. Leon Binder aus Marktoberdorf holte sich den Vize-Titel, während sich Miguel Floder und Niklas Tunat (beide aus Marktoberdorf) noch den Bronze-Platz schnappten.
Bronze, Silber, Gold
Klassenerhalt erreicht

Klassenerhalt erreicht

Westendorf – Nach drei sieg­losen Kämpfen haben die Ringer des TSV Westendorf wieder ein Erfolgserlebnis eingefahren. Beim ASC Bindlach gewannen die Ostallgäuer mit 18:9 Punkten und sicherten sich vorzeitig den Klassenerhalt. Für die Oberfranken aber bedeutet die Niederlage der Abstieg aus der 2. Bundesliga-Süd.
Klassenerhalt erreicht