Ressortarchiv: Kaufbeuren

Futsaler Alexander Weber und Mathias Franke wechseln nach Regensburg

Futsaler Alexander Weber und Mathias Franke wechseln nach Regensburg

Kaufbeuren-Neugablonz – Die Dribbelkünstler Mathias Franke und Alexander Weber setzen künftig neue Schwerpunkte. Beide Kicker des BSK Olympia Neugablonz werden sich ausschließlich mehr dem Futsal widmen. Beide spielen ab sofort für den Regionalligisten SSV Jahn Regensburg. Damit schließt sich der Kreis. Denn Franke und Weber spielen künftig wieder mit Alexander Günter zusammen, der seit 2017 für die Oberpfälzer aufläuft.
Futsaler Alexander Weber und Mathias Franke wechseln nach Regensburg
Wie die Ringer des TSV Westendorf den Re-Start vor Zuschauern einschätzen

Wie die Ringer des TSV Westendorf den Re-Start vor Zuschauern einschätzen

Westendorf – Die positiven Meldungen nach der Ministerratskonferenz am vergangenen Dienstag haben auch die Ringer des TSV Westendorf erreicht. Die Kampfsportarten hatten es in den vergangenen Wochen und Monaten sehr schwer. Immer wieder unternahm der Bayerische Ringer-Verband (BRV) Versuche, um neue Lockerungen anzustreben und vor allem eine verbindliche Perspektive zu erhalten. Nun können die Ringer ab dem 19. September ebenfalls vor Zuschauern ringen.
Wie die Ringer des TSV Westendorf den Re-Start vor Zuschauern einschätzen
Amateurfußball: Staatsregierung erlaubt Re-Start vor Zuschauern

Amateurfußball: Staatsregierung erlaubt Re-Start vor Zuschauern

Landkreis – Der Wettkampfspielbetrieb im bayerischen Amateurfußball hat eine plötzliche Wende genommen. Bayerns Ministerpräsident Markus Söder und Innenminister Joachim Herrmann haben nach der Sitzung des Ministerrats am vergangenen Dienstag nun grünes Licht für König Fußball in Bayern gegeben. Aber nur mit einer begrenzten Anzahl an Zuschauern analog zum Kulturbetrieb. Am 19. September wird nun der Spielbetrieb offiziell wieder für Frauen und Männer, Juniorinnen und Junioren aufgenommen.
Amateurfußball: Staatsregierung erlaubt Re-Start vor Zuschauern
„Wir fühlen uns im Stich gelassen“: BFV erwägt Re-Start einzuklagen

„Wir fühlen uns im Stich gelassen“: BFV erwägt Re-Start einzuklagen

Kaufbeuren/Ostallgäu – Es sind mehr als unruhige Zeiten. Besonders der Amateursport bekommt die harte Hand der Bayerischen Staatsregierung zu spüren. Es gibt weiterhin kein grünes Licht für Punktspiele mit Zuschauern. Jetzt ist auch das Präsidium des Bayerischen Fußballverbandes (BFV) an einem Punkt angekommen, wo jegliches Verständnis dafür fehlt.
„Wir fühlen uns im Stich gelassen“: BFV erwägt Re-Start einzuklagen