Ressortarchiv: Kaufbeuren

Björn Hertrampf vom ACK meistert virtuelle Masters-WM

Björn Hertrampf vom ACK meistert virtuelle Masters-WM

Kaufbeuren – Vier Monate dauerte seine Vorbereitung (wir berichteten). Für Björn Hertrampf vom Athletik-Club Kaufbeuren (ACK)hat sich am Ende die ganze Schinderei und Quälerei ausbezahlt. Der 38-Jährige gewann am vergangenen Wochenende bei der virtuellen Masters-WM die Bronzemedaille in seiner Altersklasse. Am Ende schaffte Hertrampf 284 Kilogramm im Zweikampf. 
Björn Hertrampf vom ACK meistert virtuelle Masters-WM
Daniel Oppolzer sagt dem ESVK Servus

Daniel Oppolzer sagt dem ESVK Servus

Kaufbeuren – Während der Saison 2014/15 wechselte Daniel Oppolzer vom EC Bad Nauheim zurück zu seinem Heimatverein und spielte fortan weitere sechs Spielzeiten für den ESV Kaufbeuren in der DEL2. In dieser Zeit hat sich der Angreifer durch seinen unermüdlichen Einsatz große Sympathien erworben. Zur neuen Saison gehen Oppolzer und der ESVK nun getrennte Wege.
Daniel Oppolzer sagt dem ESVK Servus
Fußball-EM: Marktoberdorfer Kevin Volland ist im Kader

Fußball-EM: Marktoberdorfer Kevin Volland ist im Kader

Fußball-EM: Marktoberdorfer Kevin Volland ist im Kader
Kaufbeurer Marco Schmitt folgt auf Daniel Deli beim TSV Bernbeuren

Kaufbeurer Marco Schmitt folgt auf Daniel Deli beim TSV Bernbeuren

Kaufbeuren/Landkreis – Der 39-jährige Marco Schmitt bleibt weiterhin dem Fußball treu. Der Kaufbeurer ist der neue Trainer beim Kreisligisten TSV Bernbeuren. Damit löst er Daniel Deli ab, der für die Oberbayern sechs Jahre lang an der Seitenlinie stand. Wann Schmitt seine neue Mannschaft trifft, ist aufgrund der aktuellen Situation jedoch noch nicht klar.
Kaufbeurer Marco Schmitt folgt auf Daniel Deli beim TSV Bernbeuren
Björn Hertrampf vom ACK kämpft bei Masters-WM

Björn Hertrampf vom ACK kämpft bei Masters-WM

Kaufbeuren – Wenn am Samstag Björn Hertrampf vom Athletik-Club Kaufbeuren zu seinem Wettkampf antritt, werden die lautstarken Anfeuerungsrufe ausfallen. Der 38-Jährige nimmt an der virtuellen Masters-Weltmeisterschaft im Gewichtheben teil. Das Besondere in Corona-Zeiten: Jeder Athlet stemmt seine Gewichte in eigener Halle. Nur wenige Helfer sind zugelassen.
Björn Hertrampf vom ACK kämpft bei Masters-WM
Fabian Koziol bleibt beim ESVK

Fabian Koziol bleibt beim ESVK

Kaufbeuren – Neben Fabian Voit (wir berichteten) bleibt auch Fabian Koziol dem ESVK als ein weiterer junger und talentierter Verteidiger erhalten. Er hat seinen Vertrag für die Saison 2021/22 verlängert. Spannender denn je wird in diesem Jahr das Lizenzierungsverfahren für die DEL 2, zu dem alle Vereine ihre Unterlagen bis zum 15. Juni einreichen müssen.
Fabian Koziol bleibt beim ESVK
Der nächste Stürmer hat beim ESVK verlängert

Der nächste Stürmer hat beim ESVK verlängert

Kaufbeuren – Mit Fabian Voit hat der ESV Kaufbeuren vergangene Woche eine weitere Vertragsverlängerung verkündet. Der 24 Jahre alte Mittelstürmer kam vor der abgelaufenen Spielzeit vom Oberligisten ECDC Memmingen nach Kaufbeuren und fand sich nach kleinen Startschwierigkeiten in der DEL2 und beim ESVK sehr gut zurecht.
Der nächste Stürmer hat beim ESVK verlängert
Westendorfer Niklas Stechele gönnt sich nun eine Pause

Westendorfer Niklas Stechele gönnt sich nun eine Pause

Westendorf – Der Westendorfer Niklas Stechele hat bei der U23-Europameisterschaft in Skopje seinen Auftaktkampf im leichtesten Limit bis 57 Kilo denkbar knapp verloren. Der Kaderathlet des Deutschen Ringer-Bundes musste sich dem Armenier Karen Zurabyan mit 3:4-Wertungspunkten geschlagen geben. Weil der Junioren-Vizeweltmeister von 2017 im Viertelfinale gegen den Italiener Simone Piroddu scheiterte, war für den 21-jährigen Ostallgäuer das Turnier bereits vorzeitig beendet.
Westendorfer Niklas Stechele gönnt sich nun eine Pause
Benedikt Hötzinger berichtet über tolle Erfahrungen in der Zeit beim ESVK

Benedikt Hötzinger berichtet über tolle Erfahrungen in der Zeit beim ESVK

Kaufbeuren – Am Aschermittwoch hatte Benedikt Hötzinger beim ESV Kaufbeuren noch auf dem Parkplatz einen Vertrag für den Rest der Saison unterschrieben. Tags darauf stand er im Heimspiel gegen die Löwen aus Frankfurt zum ersten Mal im Tor der Joker. Dies war aus Kaufbeurer Sicht dringend nötig, denn dem ESVK gingen zu diesem Zeitpunkt sprichwörtlich die Torleute aus. Dank der wohlwollenden Unterstützung des EV Füssen konnte man nach Maximilian Meier nun noch einen zweiten Torwart vom Kooperationspartner ausleihen.
Benedikt Hötzinger berichtet über tolle Erfahrungen in der Zeit beim ESVK
SVK für Variante eins – Wie 71,14 Prozent der teilnehmenden Vereine

SVK für Variante eins – Wie 71,14 Prozent der teilnehmenden Vereine

Landkreis – Es ist ein eindeutiges Votum: 71,14 Prozent der beteiligten Vereine haben sich bei einem Meinungsbild des Bayerischen Fußball-Verbandes für die Variante eins ausgesprochen. Dies bedeutet konkret, dass es durch Anwendung der in Paragraph 93 der Spielordnung verankerten Quotienten-Regelung direkte Auf- und Absteiger in den einzelnen Spielklassen gibt und die Relegation ersatzlos entfällt.
SVK für Variante eins – Wie 71,14 Prozent der teilnehmenden Vereine
DRB-Kaderturnier: Für Westendorfer Ringer geht es wieder auf die Matte

DRB-Kaderturnier: Für Westendorfer Ringer geht es wieder auf die Matte

Westendorf – Nach 15 Monaten gab es für vier Westendorfer Kaderathleten beim Sichtungsturnier des Deutschen Ringer-Bundes (DRB) wieder etwas Normalität. Insgesamt nahmen beim Freistilwettbewerb am Olympia­stützpunkt Heidelberg rund 60 Athleten aus den verschiedenen Landesorganisationen teil.
DRB-Kaderturnier: Für Westendorfer Ringer geht es wieder auf die Matte
Vereine können sich zwischen zwei Varianten des BFV entscheiden

Vereine können sich zwischen zwei Varianten des BFV entscheiden

Landkreis – Wie geht es nach dem Saisonabbruch weiter? Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) hat am vergangenen Wochenende die einzelnen Bezirke im Freistaat in Videokonferenzen informiert. Bis morgen um 10 Uhr sind alle Vereine aufgerufen, ihre Stimme virtuell abzugeben. Primär geht es nur um zwei mögliche Szenarien.
Vereine können sich zwischen zwei Varianten des BFV entscheiden
Futsal-Nationalspieler Lukas Sepp begeistert Schüler der Beethovenschule

Futsal-Nationalspieler Lukas Sepp begeistert Schüler der Beethovenschule

Kaufbeuren – Es ist etwas Besonderes in Corona-Zeiten, wenn ein Futsal-Nationalspieler in der Kaufbeurer Beethovenschule eine durchaus andere Sportstunde abhält. Lukas Sepp aus Unterthingau zeigte der Klasse 4b einige Elemente seiner selbst entwickelten App „Balltastic“, die für Kinder im Alter zwischen zwei und 14 Jahren geeignet ist.
Futsal-Nationalspieler Lukas Sepp begeistert Schüler der Beethovenschule
ESVK-Geschäftsführer Kreitl zu<br/>wirtschaftlichen Zwängen der abgelaufenen Saison

ESVK-Geschäftsführer Kreitl zu
wirtschaftlichen Zwängen der abgelaufenen Saison

Kaufbeuren – Durch die Corona-Pandemie und das Spielen ohne Zuschauer war die Saison 2020/21 für den ESV Kauf­beuren ein schmaler Grat zwischen sportlichen Ambitionen und wirtschaftlicher Vernunft. Geschäftsführer Michael Kreitl sprach mit dem Kreisbote über die wirtschaftlichen Zwänge und wie man die Saison mit einem blauen Auge überstehen konnte.
ESVK-Geschäftsführer Kreitl zu
wirtschaftlichen Zwängen der abgelaufenen Saison
Kanadischer Top-Skorer bleibt dem ESVK erhalten

Kanadischer Top-Skorer bleibt dem ESVK erhalten

Für die Fans des ESV Kaufbeuren war es wohl das perfekte Geschenk zum Vatertag, denn der kanadische Topstürmer John Lammers hat seinen Vertrag um eine weitere Saison verlängert.
Kanadischer Top-Skorer bleibt dem ESVK erhalten
Alexander Thiel verteidigt weiter für die Joker

Alexander Thiel verteidigt weiter für die Joker

Kaufbeuren – Mit 166 DEL-Spielen und gut 200 Einsätzen in der DEL2 gehört Alexander Thiel zu den erfahrenen Spielern beim ESVK. Nun hat der 29-Jährige für eine weitere Saison in Kaufbeuren unterschrieben.
Alexander Thiel verteidigt weiter für die Joker
Kaufbeurer Boxerin Slobodyanikov bei Trainingslehrgang

Kaufbeurer Boxerin Slobodyanikov bei Trainingslehrgang

Kaufbeuren – Es war ein kleiner Lichtblick für Regina Slobodyanikov. Die Athletin des Boxclub Kaufbeuren nahm jüngst in Günding (Landkreis Dachau) an einem Sichtungs- und Trainingslehrgang teil. Insgesamt konnten 22 Boxerinnen wieder ein bisschen Normalität genießen.
Kaufbeurer Boxerin Slobodyanikov bei Trainingslehrgang
Neuer Fangzaun im Waldstadion

Neuer Fangzaun im Waldstadion

Neugablonz – Es ist ein völlig anderes Bild: Im Wohnzimmer des BSK Olympia Neugablonz gibt es ein neues grünes Fangnetz.
Neuer Fangzaun im Waldstadion
Niklas Stechele verliert ­Achtelfinale bei Welt-Olympia-Quali

Niklas Stechele verliert ­Achtelfinale bei Welt-Olympia-Quali

Westendorf/Sofia – Bei der Welt-Olympia-Qualifikation in Sofia hat es für Niklas Stechele zwar nicht zum großen Coup gereicht, dennoch hat der 21-jährige Youngster im Team des Deutschen Ringer-Bundes (DRB) gezeigt, dass er schon ganz nah an der Weltspitze dran ist. Im Achtelfinale schied der Westendorfer Freistilspezialist gegen Givi Davidovi knapp mit 1:2 Wertungspunkten aus.
Niklas Stechele verliert ­Achtelfinale bei Welt-Olympia-Quali
Blomqvist verlängert beim ESVK und Lillich kehrt zurück

Blomqvist verlängert beim ESVK und Lillich kehrt zurück

Kaufbeuren – Der angekündigte Umbruch im Kader des ESV Kaufbeuren hat begonnen. Zunächst hatte der Verein diese Woche den Abschied von acht Spielern verkündet, dann folgte jedoch mit der Weiterverpflichtung von Torjäger Sami Blomqvist ein echter Paukenschlag für die Fans.
Blomqvist verlängert beim ESVK und Lillich kehrt zurück
ESVK Rückblick: Nach holprigem Start gelingt Teilnahme an Playoffs

ESVK Rückblick: Nach holprigem Start gelingt Teilnahme an Playoffs

Kaufbeuren – Mit dem Ausscheiden im Playoff-Viertelfinale gegen den EHC Freiburg ging für den ESV Kaufbeuren am vergangenen Wochenende eine ereignisreiche Saison zu Ende. Eine Spielzeit, die durch die Corona-Pandemie geprägt war und von allen Beteiligten viel Entbehrlichkeit gefordert hat. Der Kreisbote hat diese Saison noch einmal aufgearbeitet und wichtige Fakten und Personalien unter die Lupe genommen.
ESVK Rückblick: Nach holprigem Start gelingt Teilnahme an Playoffs
Möglicher Verkauf des Kaufbeurer Parkstadions schlägt hohe Wellen

Möglicher Verkauf des Kaufbeurer Parkstadions schlägt hohe Wellen

Kaufbeuren – Das mögliche Aus für den Sport durch den Verkauf des Kaufbeurer Parkstadions schlägt weiterhin hohe Wellen. In den sozialen Medien wird heftig darüber diskutiert und auch die betroffenen Vereine und Abteilungen, die das Areal am Berliner Platz als Trainings- und Spielstätte benutzen, fühlen sich zum Teil vor den Kopf gestoßen.
Möglicher Verkauf des Kaufbeurer Parkstadions schlägt hohe Wellen
Maximilian Dropmann bleibt beim EV Füssen

Maximilian Dropmann bleibt beim EV Füssen

Kaufbeuren/Füssen – Der Kaufbeurer Maximilian Dropmann wird auch weiterhin für den Eishockey-Oberligisten EV Füssen auflaufen. Der 28-jährige Verteidiger geht damit in seine mittlerweile vierte Spielzeit am Kobelhang.
Maximilian Dropmann bleibt beim EV Füssen
Niklas Stechele tritt beim Welt-Olympia-Quali-Turnier an

Niklas Stechele tritt beim Welt-Olympia-Quali-Turnier an

Westendorf– Für den Westendorfer Niklas Stechele beginnt binnen weniger Wochen das zweite große Abenteuer. Der 21-jährige Kaderathlet des Deutschen Ringer-Bundes hat nach dem vorzeitigen Aus in Budapest Mitte März nun erneut die Chance, sich für die Olympischen Spiele 2021 in Tokio zu qualifizieren. Der Bundesliga-Ringer des SC Siegfried Kleinostheim startet am Donnerstag im Limit bis 57 Kilo im freien Stil.
Niklas Stechele tritt beim Welt-Olympia-Quali-Turnier an
Nicht nur die Fußballer freuen sich über Erlaubnis

Nicht nur die Fußballer freuen sich über Erlaubnis

Ostallgäu/Kaufbeuren – Vereinen ist es nun offiziell erlaubt, Sport in Gruppen bis zu fünf Kindern unter 14 Jahren im Freien anzubieten. Wie schon vor einem Jahr bewegen wir uns damit wieder langsam in kleinen Schritten in die richtige Richtung oder zurück in die „neue“ Normalität. Allerdings sind die Hürden für Außensport hoch. 
Nicht nur die Fußballer freuen sich über Erlaubnis
ESVK scheitert im Playoff-Viertelfinale am EHC Freiburg

ESVK scheitert im Playoff-Viertelfinale am EHC Freiburg

Kaufbeuren – Siegen oder Fliegen heißt das Motto am Ende einer Playoff-Serie, deshalb ist diese Form stets mit einer besonderen Spannung behaftet. An Spannung hat es auch im Viertelfinale zwischen dem ESV Kaufbeuren und dem EHC Freiburg nicht gefehlt, denn der Einzug ins Halbfinale wurde erst in der alles entscheidenden fünften Partie zu Gunsten der Breisgauer entschieden. Mit 4:1 besiegten die Freiburger Wölfe den ESVK und sicherte sich somit das Ticket für das Halbfinale. 
ESVK scheitert im Playoff-Viertelfinale am EHC Freiburg
ESVK scheidet im Viertelfinale aus

ESVK scheidet im Viertelfinale aus

Das finale fünfte Spiel der „best-of-five“ Serie gegen den EHC Freiburg hat der ESV Kaufbeuren am Samstag mit 1:4 verloren. Während die Wölfe nun im Halbfinale gegen die Bietigheim Steelers stehen, ist die Saison für die Joker mit dieser Niederlage beendet.
ESVK scheidet im Viertelfinale aus
Seit vielen Jahren ringen drei Afghanen beim TSV Westendorf

Seit vielen Jahren ringen drei Afghanen beim TSV Westendorf

Westendorf – Sie sind schon längst sportlich und menschlich angekommen. Das afghanische Trio Nasrat Nasratzada, Edris Fazeli und Farid Arabzahah teilen das gleiche und traurige Schicksal: Alleine, ohne Eltern, kamen sie ins Allgäu und fanden in der großen TSV-Familie neue Freunde.
Seit vielen Jahren ringen drei Afghanen beim TSV Westendorf