Abschied einer BSK-Ikone

Auf Peter Seidel folgt Georg Steiner als neuer Vorstand

Peter Seidel und Sabine Dittrich
+
Peter Seidel und Sabine Dittrich wurden bei der Generalversammlung des BSK gebührend verabschiedet.
  • Stefan Günter
    VonStefan Günter
    schließen

Eine lange erfolgreiche Ära beim BSK Olympia Neugablonz ist nun offiziell vorüber: Nach 32 Jahren in unterschiedlichen Funktionen hat Peter Seidel die Führung des Vereins in neue Hände gegeben. Auch Sabine Dittrich steht künftig nicht mehr zur Verfügung. Stattdessen stellt sich der BSK neu auf. Neuer BSK-Chef ist Georg Steiner.

Peter Seidel gab in seinem letzten Bericht nochmals einen Streifzug seines Schaffens. Ein halbes Leben sei er für den BSK Olympia Neugablonz da gewesen. Er war Geschäftsführer, Sanierer und auch Jugendtrainer. Über 30 Jahre lang habe er mit bestem Wissen und Gewissen den Verein unterstützt. Mit jedem Satz seines Schaffens wurde bei den Mitgliedern deutlich, dass an diesem Abend eine Ikone, ja eine BSK-Institution nun endgültig abtreten wird.

Seidel dankte seinen Weggefährten, die dem Verein über die gesamte Zeit treu geblieben sind. Und das Wichtigste: Seine Nachfolger erhalten einen schuldenfreien Verein. Sabine Dittrich konnte es nicht glauben, dass sie schon zehn Jahre an der Spitze des Vereins war. „Als ich gewählt wurde, wusste ich nicht, was auf mich zukommen würde.“ Sie hatte mit Peter Seidel einen Lehrmeister. Der BSK sei eine große Familie. Rückblickend gab es unzählige Events. Dittrich war federführend an der Gestaltung und Ausrichtung der 100 Jahrfeier 2019. „Ich hatte eine tolle und anstrengende Zeit, auch mit vielen Diskussionen und sehr schönen Momenten.“

Jugendleiter Antonio Mezzoprete sprach in seinem Bericht über die Herausforderungen in der Corona-Krise, die die Nachwuchskicker hart traf. Noch vor der Pandemie waren alle Altersklassen besetzt, nur neuen Saison könne man allerdings keine B-Jugend stellen. „Unser Ziel muss es sein, dass die Kinder nicht mehr den Verein wechseln müssen, um höherklassig zu spielen. Wir haben gute Trainer“, führt Mezzoprete aus. Die Jugend sei die Zukunft. Um es zu verwirklichen, wünsche er eine Intensivierung der Zusammenarbeit mit den Herren. „Wir wollen als Teil des Vereins wahrgenommen werden.“ Ihren Abschied verkündeten auch Stephan Engelhardt und Dieter Kropp, die in den vergangenen Jahren im Spielausschuss viel für den Verein getan haben. Künftig wird es diesen Bereich nicht mehr geben.

Neuer BSK-Chef

Höhepunkt war die Wahl der neuen Vorstandschaft. Alle Bewerber stellten sich vor und wurden einzeln in geheimer Abstimmung gewählt. An der Spitze ist nun Georg Steiner. Ihm zur Seite als Zweiter Vorstand steht Stefan Günter. Beide können sich auf drei kompetente Mitstreiter freuen. Thomas Glüder (Schatzmeister), Raimund Hiemer (Schriftführer) und Dennis Starowoit (Sportlicher Leiter) komplettieren das neue BSK-Führungsgremium. Der erste Beschluss der neugewählten Vorstandschaft war die Ernennung von Peter Seidel zum Ehrenvorstand des BSK Olympia Neugablonz. Das wurde unter frenetischem Beifall und langanhaltenden Ovationen von den anwesenden Mitgliedern bedacht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Großes Spektakel beim Blum-Cup Anfang September in Kaufbeuren
Kaufbeuren
Großes Spektakel beim Blum-Cup Anfang September in Kaufbeuren
Großes Spektakel beim Blum-Cup Anfang September in Kaufbeuren

Kommentare