Joker am Sonntag in Bremerhaven – ESVK-Frauen holen Titel

ESVK will beim Meister punkten

+
Wieder fit und am kommenden Sonntag wohl im Tor für den ESVK: Stefan Vajs.

Kaufbeuren – An den nördlichsten Bundesligastandort der DEL 2 führt die Fahrt der Kaufbeurer am Sonntag. Dort treffen sie ab 17 Uhr auf die gastgebenden Fischtown Pinguins aus Bremerhaven.

Aktuell sind die Nordlichter Tabellendritter mit 87 Punkten nur einen Punkt hinter dem Zweiten Kassel, aber bei einem ausgetragenen Spiel weniger. Der aktuelle Meister ist also wieder auf dem Weg zur einen sehr guten Ausgangsposition zu den Play-Offs. 

Allerdings müssen die Pinguins in den letzten fünf Hauptrundenspielen auf ihren Center Andrew McPherson verzichten. Der 35-jährige Deutschkanadier, der auch schon das Trikot der Joker trug, wurde vom Disziplinarausschuss der DEL nachträglich nach einem Foulspiel im Match gegen Weißwasser zu fünf Spielen Sperre verurteilt. Das hohe Strafmaß beruht darauf, dass er als Wiederholungstäter geführt wird. 

Auch trotz des Ausfalls von McPherson sind die Pinguins am Sonntag klarer Favorit gegen den ESVK. Zwei Niederlagen gab es im direkten Vergleich beider Teams schon, aber das zweite Heimspiel konnten die Joker Anfang Dezember mit 4:1 für sich entscheiden. Wie die Kaufbeurer am Sonntag dort auflaufen werden, ist noch nicht ganz sicher, denn im Team grassiert eine Erkältungswelle. Aktuell sind Daniel Oppolzer und Jordan Knackstedt davon betroffen. Wieder fit sind dagegen Daniel Menge und Stefan Vajs. Vom Kooperationspartner aus Straubing wird Stefan Loibl erwartet. 

Am kommenden Sonntag, 22. Februar, geht es in der Meisterrunde der DNL wieder weiter. Das erste Match führt die Kaufbeurer in die Donau Arena nach Regensburg. Dort erwarten um 11.30 Uhr die als Siebter platzierten Regensburger den Tabellenachten aus Kaufbeuren. Im Heimspiel Ende Januar gingen die ESVK-Jungs knapp mit 4:3 als Sieger vom Eis. 

ESVK-Frauen sind Bayernmeister 

Alter und neuer Bayernmeister sind die Puckladies vom ESV Kaufbeuren. Möglich machten dies die Akteurinnen vor circa 150 Zuschauern durch einen 5:2-Heimsieg gegen die Pinguine aus Königsbrunn. Damit ist die Punkterunde beendet und die ESVK-Damenmannschaft freut sich schon auf März, wenn sie der Einladung zum 2-Generation-Cup nach Düsseldorf folgen wird und hoffentlich ihren Vorjahrestitel verteidigen kann. von Werner Mayr

Auch interessant

Meistgelesen

ESVK bezwingt Vizemeister
ESVK bezwingt Vizemeister
Zwei Siege
Zwei Siege
Zu wenig getan
Zu wenig getan
Drei Podestplätze
Drei Podestplätze

Kommentare