Kleinere Restarbeiten müssen noch erledigt werden

Tor am Kaufbeurer Parkstadion ist abgerissen

+
Das Eingangstor ist weg.

Kaufbeuren – So langsam nehmen die Baumaßnahmen auch im Bereich des Parkstadions Formen an. Jüngst wurde das Eingangstor am Parkstadion abgerissen.

Aufgrund der Städtebaulichen Entwicklungsachse, die vom Bahnhof entlang in Richtung Berliner Platz führt, kann nun entlang des bereits errichteten Zaunes flaniert werden. Künftig werden auch die Eishockey-Fans des ESV Kaufbeuren den Weg zum neuen Stadion nutzen. Besucher der SpVgg Kaufbeuren erhalten weiterhin Zutritt zu den Heimspielen über den bisherigen Eingang. Die beiden neu installierten Tore werden zum einen für den Fuhrpark der SVK und auch für die Stadtgärtnerei genutzt, zum anderen ist dadurch auch der Durchgang der Mannschaften, des Schiedsrichtergespanns und der Zuschauer gewährleistet. Kleinere Restarbeiten müssen noch getätigt werden. 

Das für den heutigen Samstag, 2. September, angesetzte Landesliga-Spiel der SVK-Frauen gegen Kempten findet um 16 Uhr auf dem Kunstrasenplatz im Haken statt. Wegen der schlechten Witterungsverhältnisse hat die Stadt den Platz am Parkstadion, wo das Spiel eigentlich stattfinden sollte, gesperrt.

von Stefan Günter

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein halbes Leben für den ESVK
Kaufbeuren
Ein halbes Leben für den ESVK
Ein halbes Leben für den ESVK
Sugrib Gym Thaiboxer siegen bei Fight Day in Mannheim
Kaufbeuren
Sugrib Gym Thaiboxer siegen bei Fight Day in Mannheim
Sugrib Gym Thaiboxer siegen bei Fight Day in Mannheim

Kommentare