Eine starke Leitsung

Bayerische Meisterschaften in Kaufbeuren sind ein voller Erfolg für den ACK

+
Der Kaufbeurer Dimitriy Kuznetsov stemmte in der Disziplin Kreuzheben 195 Kilogramm.

Kaufbeuren – Recht erfolgreich sind die Bayerischen Meisterschaften im Kraftdreikampf für den Athletik-Club Kaufbeuren verlaufen. Bei den eigens ausgerichteten Landeswettkämpfen in der Wertachstadt gab es für den Gastgeber insgesamt vier Medaillen, davon zwei Goldmedaillen.

Alles in allem gingen dort weit über 120 Athleten aus 25 Vereinen an den Start.

 „Wir haben den ACK und natürlich auch die Stadt Kaufbeuren an diesem Wochenende sehr gut repräsentiert.“ Vereinsboss Manfred Huf und sein Team haben diese Mammutaufgabe erfolgreich gemeistert. In der Turnhalle am Jakob-Brucker-Gymnasium wurden Tonnen von Eisen heran gekarrt. Sogar die Sportfreunde aus Ebenhofen halfen aus. Unzähliges Equipment musste aufgebaut werden. Neben der Wettkampfstätte baute der ACK noch in einem separaten Raum eine fürs Aufwärmen auf. „Ich bin froh, dass alles hervorragend geklappt hat. Auch die Kampfrichter haben einen guten Job erledigt“, bilanziert Huf.

 Sportlich gesehen konnte der ACK mit der starken bayerischen Konkurrenz, vorwiegend aus Niederbayern und der Oberpfalz, ebenfalls mithalten. In der Altersklasse der Juniorinnen holte sich Aline Hiebsch (63 kg) mit 302,5 Kilogramm den ersten Platz. Bei den Junioren gewann Michael Joachim (74 kg) mit 482,5 Kilogramm die Bronzemedaille.

 Sein Vereinskollege Axel Rottach landete mit 420 Kilogramm auf Rang vier. In der Gewichtsklasse bis 105 Kilogramm ging Dominik Niemietz an den Start. Mit erzielten 580 Kilogramm erreichte er den Vizetitel. „Es lief besser als erwartet“, freut sich der ACK-Athlet über seinen zweiten Platz.

 In der Disziplin Kreuzheben schaffte er 242,5 Kilogramm und war damit um Längen besser als der Bayerische Meister Florian Habdank (Waging am See), der nur 210 Kilogramm erzielte. Im Bankdrücken kam Niemietz auf 125 Kilogramm , während Habdank 168 Kilogramm in die Höhe drückte. „Sicherlich hätte ich mir den Titel gewünscht, denn es fehlten nur zehn Kilo bis zu Platz eins“, zieht der ACK-Athlet doch ein positives Resümee nach seinem Wettkampf.

 Knapp an einer Medaille vorbeigeschlittert ist Dimitriy Kuznetsov (74 kg), der in der Männerklasse antrat. Am Ende reichte es zu einem undankbaren vierten Platz. „Mit meiner Leistung bin ich zufrieden, obwohl die Vorbereitung nicht ganz optimal verlief“, sagte Kuznetsov dem Kreisbote. In der Kniebeuge gelangen ihm 162,5, beim Bankdrücken 125 und im Kreuzheben 195 Kilogramm.

 Bei den Männern (AK 1) bis 105 Kilogramm holte sich Martin Slach souverän Gold. Dabei stellte er mit 230 Kilogramm in der Kniebeuge sogar einen neuen bayerischen Rekord auf. „Unsere Athleten haben beachtliche Leistungen erzielt“, lobt ACK-Vorstand Manfred Huf die Auftritte seiner Jungs in den höchsten Tönen.

kb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gigantisch
Kaufbeuren
Gigantisch
Gigantisch
Nach dem Rauswurf von Miroci
Kaufbeuren
Nach dem Rauswurf von Miroci
Nach dem Rauswurf von Miroci
Landestrainer stattet TSV Westendorf einen Besuch ab
Kaufbeuren
Landestrainer stattet TSV Westendorf einen Besuch ab
Landestrainer stattet TSV Westendorf einen Besuch ab

Kommentare