Willkommen zurück auf dem Eis

Auftakt gegen Rosenheim

+
Eine beeindruckende Kulisse bot sich den Akteuren des ESV Kaufbeuren beim ersten öffentlichen Eistraining am Dienstagabend in der Sparkassen Arena.

Kaufbeuren – Mitten in diesen heißen Sommer fiel der Trainingsauftakt zur neuen Eishockeysaison 2015/16. Ungefähr 800 Anhänger des ESVK ließen es sich nicht nehmen, am Dienstagabend das erste öffentliche Training der Joker in der angenehm temperierten Sparkassen-Arena vor Ort zu verfolgen.

Nach dem obligatorischen Aufwärmen ging es zu einem kleinen Trainingsspielchen der Teams „Weiß“ unter Daniel Menge gegen das Team „Rot“ unter Daniel Oppolzer. Durch die vielen Nachwuchsspieler aus der DNL, sowie den Förderlizenz-Akteuren des Oberliga-Partners ERC Sonthofen standen quasi zwei ganze Teams auf dem Eis. 

Anschließend folgten noch Laufduelle immer zweier Spieler gegeneinander, die Stürmer vorwärts und die Verteidiger im Rückwärtslaufen. Auch das Penalty-Schießen aller Spieler durfte nicht fehlen. Nach gut einer Stunde pfiff dann der neue Coach des ESVK, Mike Muller, das Spektakel ab. 

Die Akteure gingen zum Duschen und die Fans machten sich mit Vorfreude auf die neue Saison auf den Heimweg. 

Sonntag schon erstes Match 

Nicht lange müssen die Eishockeyfreunde ausharren, denn schon am Sonntag, 16. August, findet das erste Vorbereitungsspiel der Joker statt. Auf heimischem Eis treffen sie in der Sparkassen-Arena ab 18 Uhr auf den Ligakonkurrenten aus Rosenheim. 

Wenn auch solche frühen Spiele noch keinerlei Aussagekraft haben, ist es doch ein spannendes bayerisches Derby gegen den Traditionsklub aus Oberbayern. Ebenso wie Joker-Trainer Mike Muller muss auch Rosenheims Trainer Franz Steer heuer wieder etliche neue Akteure in sein Team integrieren. Zehn Neuzugänge auf Seiten der Joker stehen deren neun auf Rosenheimer Seite gegenüber. 

Große Erwartungen setzen die Oberbayern dabei auf ihren letzten Neuzugang, C.J. Stretch, direkt aus der AHL kommend. Ebenso wie die Rosenheimer stehen auch die Kaufbeurer dann mitten im Trainingslager, welches für die Joker wieder vor Ort stattfindet. Letzte Woche wurden noch die Wohnungen und die Fahrzeuge an die neuen Spieler übergeben, so dass sie sich nun auch an die neuen Ausrüstungsgegenstände gewöhnen können. 

Durch die neue Förderlizenzvereinbarung mit dem DEL-Ligisten Ingolstadt wurden Torhüter Marco Eisenhut, die Verteidiger Simon Schütz, Fabio Wagner und Stephan Kronthaler sowie die Stürmer David Elsner und Marc Schmidpeter für den ESVK lizenziert und könnten nach Bedarf und Absprache auch für den Zweitligisten auflaufen. 

Andererseits trainieren momentan die Kaufbeurer Bastian Kucis, Phillip Messing, Max Lukes und Max Schäffler beim Erstligisten ERC Ingolstadt mit. Bevor es am Sonntag auf dem Eis zur Sache geht, steigt schon nachmittags ab 15 Uhr das alljährliche Stadionfest. Bei Getränken und Speisen, neben musikalischer Unterhaltung können die Fans auch Tuchfühlung mit den Spielern aufnehmen.

von Werner Mayr

Auch interessant

Meistgelesen

Im Ironman-Fieber
Im Ironman-Fieber
ESVK bezwingt Vizemeister
ESVK bezwingt Vizemeister
Zwei Siege
Zwei Siege
Zu wenig getan
Zu wenig getan

Kommentare