Freude auf eine spannende und erfolgreiche Streethockey-Saison

Streethockey in den Startlöchern

+
Da wurde richtig gefeiert: Die Sieger der Asmotec-Streethockey-Liga (ASL) in 2014 waren die „Düsenjäger“.

Kaufbeuren – Am 16. Mai beginnt die diesjährige Saison in der Asmotec Streethockey-Liga. Doch während es seit dem Titelgewinn der „Düsenjäger“ sehr ruhig um den Verein wurde, arbeitete die Vorstandschaft an einem neuen Konzept, um den Verein stetig nach vorne zu bringen.

„Dass wir aus unserem Verein noch viel mehr herausholen können, hat uns die Resonanz an Zuschauern im Finale der letzten Saison gezeigt“, so der erste Vorsitzende Tobias Vorderbrüggen. Doch wie auch im letzten Jahr muss vor der Saison das Streethockeystadion am Reifträgerweg erst einmal in Schuss gebracht werden. Seien es Schäden durch Unwetter oder Vandalismus, die ehrenamtlichen Helfer haben auch dieses Jahr einiges an Arbeit zu leisten. 

Umso erfreulicher sei es, dass der Streethockey Kaufbeuren e.V. mit der Firma Asmotec einen zuverlässigen Namensgeber für die ehemalige Stadtliga gefunden hat, so Vorderbrüggen. „Ohne diese finanzielle Unterstützung wäre wohl vieles nicht ganz so reibungslos abgelaufen“, so Vorderbrüggen. 

Auch heute ist der Blick bereits weit in die Zukunft gerichtet. So hat man sich entschlossen, die Nachwuchsabteilung „Fieselzwerge“ mit in den Verein aufzunehmen. Hier gilt der Dank vor allem an den ehrenamtlichen Trainer Norman Rapprich und Nachwuchsleiter Dirk Mair, die auch dieses Jahr wieder bis zu 30 Kinder zwischen drei und 15 Jahren am Samstagvormittag von 9 bis 12 Uhr trainieren. 

Um sowohl dem Nachwuchs, als auch dem Verein auf lange Sicht gesehen eine Perspektive zu geben, haben der zweite Vorsitzende Sebastian Settele und neuer Beisitzer Benjamin Lahr die Initiative ergriffen und den „Club 250“ gegründet. Hier können Sponsoren in einem sogenannten Förderkreis aktiv den Verein unterstützen. „So soll in erster Linie die Nachwuchsabteilung und der geregelte Spielbetrieb gesichert werden“, so Sebastian Settele. 

„Um unsere Öffentlichkeitsarbeit und unser Marketing zu verbessern, haben wir uns mit Benjamin Lahr einen weiteren Mann ins Boot geholt. Er wird sich unter anderem um die Öffentlichkeitsarbeit sowie die Online-Plattformen kümmern und den Sponsoren bei Fragen oder Anregungen zur Verfügung stehen“, erklärt Settele. 

Überlegt wird derzeit beim Streethockey Kaufbeuren e. V., die Spieltage zur Saison 2016 von der bisherigen Spielstätte, dem „Fieselplatz“ in Neugablonz, ins Eisstadion zu verlegen. „Wir könnten hier womöglich auf die Stadiongaststätte und die vorhandenen sanitären Anlagen zurückgreifen. Auch im Hinblick auf die Wetterunabhängigkeit sehen wir hier ein größeres Potenzial. Unsere Gespräche sind schon sehr weit fortgeschritten. Wir freuen uns jetzt schon auf viele neue Zuschauer und eine spannende und erfolgreiche Saison“, so die Vereinsvorsitzenden.

Die ersten Spiele der diesjährigen Asmotec-Liga in Kaufbeuren finden wie folgt statt:

• 16. Mai, 15 Uhr: Broken Skulls vs. Düsenjäger; 17 Uhr: Piranhas vs. Crazy Ducks 

• 23. Mai, 15 Uhr: Crazy Ducks vs. Broken Skulls; 17 Uhr: Düsenjäger vs. Green Monsters 

• 30. Mai, 15 Uhr: Green Monsters vs. Crazy Ducks; 17 Uhr: Broken Skulls vs. Piranhas

Infos zu weiteren Spielterminen gibt es im Internet unter www.shk-ev.de/liga/spielplan, sowie aktuelle Berichterstattung unter www.kreisbote.de.

Auch interessant

Meistgelesen

Wiederaufstieg geschafft
Wiederaufstieg geschafft
Etappenziel erreicht
Etappenziel erreicht
Die Besten unter sich
Die Besten unter sich
Veränderungen wagen
Veränderungen wagen

Kommentare