Boxgala des BC Kaufbeuren

Rund 350 Zuschauer sehen Boxvergleich gegen ukrainische Athleten

+
Ein tolles Erinnerungsbild gab es vor den Kämpfen zwischen dem BCK und den Gästen aus der Ukraine.

Kaufbeuren – „Es hat enormen Spaß gemacht. Wir haben sportlich einen Top-Abend erlebt“, zieht Roman Slobodyanikov nach der achten Auflage der Boxgala des BC Kaufbeuren ein mehr als zufriedenes Fazit. Rund 350 Zuschauer sahen in der Dreifachturnhalle in Neugablonz am vergangenen Samstag das Duell zwischen dem BCK und den Gästen des Boxing Club Spartak aus Kiew.

Bereits am Donnerstag, also zwei Tage vor der Veranstaltung, reiste der Tross an, der Rest der Boxer kam am Freitagabend. Mit sechs Athleten stiegen die Gäste aus der Ukraine in den Ring. Lukas Hartung (72 kg) hatte es mit Yehor Siryi zu tun. „Es war ein ausgeglichener Kampf, wobei Lukas konditionell bedingt die letzte Runde abgegeben hat“, verweist Slobodyanikov dabei auf den 16-jährigen Gegner, der bereits eine EM-Erfahrung vorweisen kann. Schlussendlich verlor Hartung knapp dieses Duell. Den einzigen weiblichen Kampf bestritt Regina Slobodyanikov, die es mit Daryna Kovpashko im Limit bis 60 Kilo zu tun hatte. Die 26-Jährige vom BCK musste alles aus sich herausholen, stand dann nach drei Runden als Punktsiegerin fest. „Regina hat nicht nur einen spannenden, sondern technisch super Kampf geliefert“, sagt der BCK-Chef über seine Schwester. Mit Andrii Khaletskyi, ukrainischer Meister, lieferte sich Oleg Fertich im Superschwergewicht ein enges Gefecht. Am Ende war sein Kontrahent physisch und konditionell stärker und sorgte für einen weiteren Sieg der Gäste. Nach eineinhalb Jahren stand Arthur Krischanowski wieder im Ring. Er feierte ein gelungenes Comeback gegen den ehemaligen Kickboxer Badii Dmytro.

Alles in allem war es ein gelungener Kampfabend mit sehenswerten Duellen, die allesamt über die volle Kampfzeit gingen. „Die Begegnungen verliefen alle auf höchstem Niveau“, resümiert Roman Slobodayanikov. Die Ring- und Punkterichter kamen übrigens aus Augsburg, Kempten, Königsbrunn und mit Alexander Darbish sogar aus Kaufbeuren. Mit der Kindertanzgruppe „Roter Sarafan“ aus Kaufbeuren gab es zudem ein unterhaltsames Rahmenprogramm. Auch Gäste-Cheftrainer Timur Akhundov zeigte sich nach dem Boxevent begeistert: „Alles verlief einwandfrei. Die Veranstaltung war auf einem hohen Niveau“, sprach er im gleichen Atemzug eine Einladung an den BC Kaufbeuren in die Ukraine aus.

von Stefan Günter

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Amateurfußball: Spielzeit 19/21 wegen Lockdown ohne Abschluss
Kaufbeuren
Amateurfußball: Spielzeit 19/21 wegen Lockdown ohne Abschluss
Amateurfußball: Spielzeit 19/21 wegen Lockdown ohne Abschluss

Kommentare