Weitere Zusammenarbeit mit ESVK bis Ende der Saison 2019/2020 besiegelt

Brockmann bleibt ESVK-Trainer

+
Andreas Brockmann bleibt Trainer des ESVK.

Kaufbeuren – Die wichtigste Personalie ist unter Dach und Fach. Trainer Andreas Brockmann verlängerte am Dienstag seinen auslaufenden Vertrag beim Allgäuer DEL2 Club um zwei weitere Spielzeiten. Somit wird der Kaufbeurer Erfolgscoach auch die nächsten beiden Jahre als Trainer hinter der Bande des ESVK fungieren.

Zur Saison 2016/2017 übernahm der 50 Jahre alte gebürtige Bad Tölzer den Trainerposten in der Wertachstadt und führte die Mannschaft um Kapitän Sebastian Osterloh in den letzten beiden Spielzeiten jeweils in das Playoff-Halbfinale der DEL2. Nach einem überraschenden fünften Platz in der Saison 2016/2017 belegte er mit seinem Team in der abgelaufenen Spielzeit sogar den vierten Tabellenplatz.

ESVK Geschäftsführer Michael Kreitl zur Vertragsverlängerung mit Andreas Brockmann: „Andreas Brockmann hat sich glücklicherweise trotz vieler Anfragen wieder für einen Verbleib in Kaufbeuren entschieden. Wir sind sehr stolz, dass wir ihn mit unserem Konzept und dem weiteren Weg, den wir beim ESVK gehen wollen, erneut davon überzeugen konnten, seine sehr erfolgreiche und akribische Arbeit hier in Kaufbeuren fortzusetzen“.

Andreas Brockmann selbst äußert sich ebenfalls kurz zu seiner Vertragsverlängerung: „Es macht unheimlich viel Spaß hier in Kaufbeuren zu arbeiten. Der Club und das ganze Umfeld haben eine richtig tolle Entwicklung genommen. Kurz gesagt, es passt einfach“.

Auch interessant

Meistgelesen

Stefan Settele aus Baisweil erneut bei Weltmeisterschaft im Extremhindernislauf
Stefan Settele aus Baisweil erneut bei Weltmeisterschaft im Extremhindernislauf

Kommentare